Black Skull

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Black Skull
PM2 Screenshot Black Skull.png
Cortez in der Schatzkammer der Black Skull
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Fahrzeugtyp Segelschiff
Besitzer Cortez


Bei der Black Skull handelt es sich um ein Segelschiff, genauer gesagt, das Piratenschiff von Cortez. Sie hat eine schwarze Farbe und dunkle Segel, was zeigen soll, dass sie ein Piratenschiff darstellt.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor hat die Black Skull ihren einzigen Auftritt. Anfangs liegt sie in der Piratenhöhle, ohne dass sie fahren kann. In ihr begegnet Mario Cortez erstmals. Dieser hat darin auch seine Schatzkammer mit Gold und Edelsteinen, zu denen auch das Sternjuwel Saphirstern gehört. In der Schatzkammer wird der Kampf gegen Cortez absolviert.

Nach dem Kampf muss Korsario Cortez das Schädeljuwel zurückgeben, damit er die Gruppe nach Rohlingen zurückbringen kann. Aber Crucillus greift sie an, doch dank Cortez' Hilfe kann Mario ihn in die Flucht schlagen.

Danach kann er immer mit der Black Skull zur Isla Corsaria fahren, wobei Cortez sie steuert. Nun kann die Schatzkammer aber nicht mehr betreten werden.

Trivia

  • Ihr Name bedeutet "schwarzer Schädel" und soll beweisen, dass es sich um ein Piratenschiff handelt.
  • Der Gang, der zur Schatzkammer und damit zu Cortez führt, erinnert sehr stark an den Gang, der in der Windigen Mühle im ersten Paper Mario zu Tubbas Herz führt, nur dass auf der Black Skull keine Gegner auftreten.
  • Sie erinnert stark an das Piratenschiff in der Piratenbucht Panik aus Super Mario 64.