Crucillus

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crucillus
PM2 Sprite Crucillus.png
Artwork zu Crucillus
Informationen
Max. KP 30
Angriff 3
Defensive 0
Fundort Rohlingen, Isla Corsaria, Crucionen-HQ
Lexikon
118 119 120

Crucillus, oft Oberst Crucillus genannt, ist der Kommandeur der Crucionen und erscheint demzufolge wie die Crucionen nur in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Er steht direkt unter dem Befehl von Crucius. Außerdem hat er den Crucibot und den Neo-Crucibot gebaut, die er auch in einzelnen Kapiteln gegen Mario und seine Freunde einsetzt. Aber er kämpft nicht nur mit selbstgebauten Maschinen, sondern auch mit Körpereinsatz und mit dem ihm unterstellten Fußsoldaten.

Seine Auftritte

  • 1. Auftritt: Zum ersten Mal sieht man ihn im Hafen von Rohlingen, wo er versucht, Gumbrina zu drohen, um an Informationen über die Sternjuwelen zu heranzukommen. Hier tritt Mario (ohne, dass er es wollte) mitten ins Geschehen ein und es kommt zum ersten Kampf gegen ihn bzw. zum ersten Kampf überhaupt in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Als Gegner ist er hier fast so einfach wie ein Gumba zu schlagen. Selbst wer das Action-Kommando noch gar nicht beherrscht, sollte hier keine Probleme kriegen, da er nur 5 KP hat und mit einem Angriff nur 1 Punkt Schaden zufügt. Nach dem Sieg über ihn ruft er eine Horde von Crucionen um sich, die Mario und Gumbrina gefangen nehmen sollten, indem sie wie wild auf sie draufspringen. Da diese aber in dem großen Gemenge nicht richtig zielen konnten, schafften es die beiden, einen Weg nach draußen zu finden und zu flüchten.
  • 2. Auftritt: Danach treffen Mario & Co. ihn wieder im großen Baum, wo er sich das Sternenjuwel direkt vor ihrer Nase stibitzt hat und damit nun zu fliehen beabsichtigt. Zuvor allerdings aktiviert er einen Knopf, worauf hin ein Countdown von 3 Minuten läuft. In dieser Zeit muss Mario aus dem Großen Baum wieder herausfinden. Kurz bevor dieser den Ausgang erreicht hat, steht Crucillus vor der alten Bubu-Dame, die ihn den Weg nach draußen versperrt. Nachdem Crucillus bemerkt, dass

Mario und seine Freunde direkt hinter ihm stehen, deaktiviert er den Zünder und es kommt zum Kampf, in welchem der Kommandeur der Crucionen seinen Crucibot einsetzt.
Nach Marios Sieg über die Maschine flüchtet er mit seinen Gefolge wieder.

  • 3. Auftritt: Nachdem Mario den 5. Sternjuwel ergattert hat, greift Crucillus mit seinem Kanonenschiff die Isla Corsaria an, mitsamt einer riesigen Truppe aus Crucionen. Kurze Zeit später wird das Schiff von Cortez' Galleone gekentert und es kommt zu einer offenen Seeschlacht. Mario übernimmt dabei Crucillus.
  • Der Seekampf:

Der Kampf gegen Crucillus auf dem Meer lässt sich in 2 Abschnitte unterteilen:

  • Erster Abschnitt: Hier kämpft Crucillus mitsamt seiner Untertanen, wobei er jetz die oben angezeigten Werte besitzt. Anfangs steht ihm eine Stampede Crucionen (6 Crucionen) zur Verfügung, die zwar ziemlich viel Schaden zufügen können (6 Punkte), jedoch aber außen vor gelassen werden können. Wenn Crucius KP um 1/3 gesunken sind, kämpft er nun zusammen mit einer größeren Gruppe Crucionen, die an einer Stange bzw. Gerüst der Bühne hängen. Auch diese können unbeachtet bleiben, obwohl sie viel Schaden machen können (entweder sie fallen auf Mario oder dessen Partner herunter (6 Punkte Schaden) oder sie erezeugen ein beben, woraufhin mehrere Gabeln von der Decke fallen und beiden 4 Punkte Schaden zufügen). Nachdem Crucillus keine Lebenspunkte mehr zur Verfügung hat, folgt der...
  • Zweiter Abschnitt: Crucillus verdrückt sich kurz von der Bühne und regeneriert wieder all seine Energie. Zur Unterstützung steht ihm diesmal eine ganze Crucienenarmee bei. Diesmal formen sich die Crucionen zu einer Kugel, auf welcher dann Crucillus steht und Mario sowie Gefährte überrollt (der Angriff fügt 5 Punkte Schaden zu, für beide). Nachdem Curillus Punkte wieder auf 0 gesunken sind, ist der Kampf vorbei und das Kapitel gilt als abgeschlossen.
  • 4. Auftritt: In einer Zwischensequenz, kurz nach Crucillus' Niederlage auf hoher See, sucht er in Düsterdorf nach der Geheimwaffe des Schattentrios, einer Bombe. Als Crucillus diese gefunden hat und plötzlich das Wort "Sternjuwel" erwähnte, wurden Kammy Koopa und Bowser auf ihn aufmerksam und zwingen ihn dazu zu sagen, was er über diese weiß. Das gleiche wollte er von den beiden wissen und ruft deswegen gleich seine Crucionenarmee als Verstärkung. Bowser und ihre Dienerin bleiben unbeeindruckt und rufen ihren Koopa-Clan zu Hilfe. Da sich nun auf beiden Seiten eine Armee befindet, könnte man denken, es kommt zum Kampf. Crucillus jedoch verwendet die Superbombe, um Bowsers Truppe schenll auszulöschen, und wirft diese auf Bowsers Kopf. Funktioniert hat es nicht, und Bowser, dumm wie er ist, setzt die Bombe in Brand, worauf diese hin explodiert. Was danach passiert ist, wurde nicht mehr erwähnt.
  • 5. Auftritt: Seinen eigentlich letzten Auftritt hat Crucillus im Crucionen-HQ, wo er als Boss mit seinem neuestem Werk, dem Neo-Crucibot, auftaucht. Nach Marios Sieg über seine letzte Maschine explodiert diese und schleudert Crucillus weit weg ins Weltall. Nun könnte man denken, dass Crucillus für immer verschwunden ist...
  • 6. Auftritt: Dem ist aber nicht so, denn nachdem die Königin der Finsternis besiegt wurde, konnte man ihn zusammen mit Crucius' Kopf und einigen Crucionen vor dem Tempel von Bad Glimmerich stehen sehen. Aus einem unerklärlichen Grund ist er wahrscheinlich auf der Erde gelandet. Allerdings sieht Mario ihn nicht, wenn er Bad Glimmerich besucht.

Trivia