Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Donkey Kong Country

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende zwei Dinge fehlen hier:    Informationen   Gutes Format
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Hier geht es um das Spiel Donkey Kong Country. Informationen über den gleichnamigen Comic von Club Nintendo findest du unter Donkey Kong Country (Comic).

Donkey Kong Country-Serie #2 Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest
Donkey Kong Country
Verpackung DKC.jpg
Informationen
Entwickler Rare
Publisher Nintendo
Plattform(en) SNES, Game Boy Color, Game Boy Advance, Virtual Console
Genre Jump'n'Run
Spielmodi 1-2 Spieler
Veröffentlichung SNES

Europa 24. November 1994
USA 25. November 1994
Japan 26. November 1994
Game Boy Color
USA 4. November 2000
Europa 17. November 2000
Japan 21. Januar 2001
Game Boy Advance
Europa 6. Juni 2003
USA 9. Juni 2003
Japan 12. Dezember
Virtual Console
Europa 8. Dezember 2006
Japan 12. Dezember 2006
USA 19. Februar 2007
Korea 26. Mai 2008

Alterseinstufung nicht eingestuft

Donkey Kong Country ist ein klassisches 2D-Jump 'n' Run und wurde 1994 für das Super Nintendo Entertainment System veröffentlicht. Erstmals tritt Donkey Kong in seiner modernen Fassung auf, die sich deutlich von der aus dem Spielhallenspiel unterscheidet. Des Weiteren haben Diddy, Funky, Candy und Cranky Kong, ebenso wie die Kremlings und ihr Anführer King K. Rool ihren ersten Auftritt überhaupt.

Das Spiel begründete die gleichnamige Serie, die zusätzlich aus Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest (1995), Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble! (1996), Donkey Kong Country Returns (2010, Wii) und Donkey Kong Country: Tropical Freeze (2014, Wii U) besteht. Darüber hinaus existiert mit der Donkey Kong Land-Serie eine stark verwandte Serie.

Durch die erstmals eingesetzte Rendergrafik wurde ein gewisser 3D-Eindruck vermittelt, was bei den Käufern sehr gut ankam, denn mit 9,3 Millionen verkaufter Kopien für das SNES ist Donkey Kong Country das dritterfolgreichste Spiel für diese Konsole.[1] [2]

Des Weiteren wurden im Laufe der Zeit Remakes für den Game Boy Color und den Game Boy Advance veröffentlicht. Ebenfalls war es auf der Wii via Virtual Console erhältlich, jedoch wurde es nach dem Erscheinen der Wii U unmöglich, auf diese Weise die Donkey Kong Country-Serie zu bekommen.

Handlung

Handlungsverlauf

Eines Nachts wurde der riesige Bananenspeicher der Kongs von King K. Rool und seinen Untertanen, den Kremlings, geplündert. Daraufhin brechen Donkey Kong und der im ersten Level wiedergefundene Diddy Kong auf ,um die gestohlenen Bananen zurückzugewinnen. Dabei müssen sie sich durch sehr unterschiedliches Gelände kämpfen: Den Dschungel, Seen, Fabriken, Minen, hohe Berge, Wälder und weitere widrige Gegenden. Am Ende erreichen die Kongs das Schiff des Kremlingführers King K. Rool, die Galionsplanken. Nach einem harten Kampf triumphiert das Duo. Die Bananen sind in den Bananenspeicher zurückgekehrt.

Offizielle Einleitung

King K. Rool

Gewitterwolken hatten sich über der Insel zusammengebraut. Der stärker werdende Wind peitschte die Palmen und kündigte so das drohende Unwetter an, das die Insel von Donkey Kong schon bald erreichen würde. Blitze erhellten die Nacht und jeder Bewohner der Insel schien sich in seinem Häuschen verkrochen zu haben. Nur ein kleiner Affe, mit Namen Diddy Kong kauerte zitternd und verängstigt vor einem Baumhaus. Es war das Haus von Donkey Kong und Diddy sollte dessen Bananenvorräte bewachen.
Noch genau konnte er sich an die Worte seines Kumpels erinnern: "Diddy, dies ist der Teil deines Heldentrainings! Bewache das Bananenlager bis heute um Mitternacht, dann werde ich dich ablösen, Kumpel!"
Cool, Donkey hatte ihn Kumpel genannt. Das war ein gutes Gefühl, auch wenn er im Moment ganz alleine war. Alleine mit den Gefahren, die sich hinter jedem Busch und jeder Palme verbergen konnten...und auch verbargen! Denn die Kremlings, dämliche Reptilien, die ebenfalls eine Vorliebe für Bananen haben, waren auch diese Nacht unterwegs. Wieder einmal war die größte Bananenplantage der Insel, vielleicht sogar der Welt, ihr Ziel. Bananen. Bei dem Gedanken an diesen goldgelbenen Vitamin-Schatz vergaß Diddy fast die Lage in der er sich befand. Erst ein Rascheln in einem der benachbarten Büsche ließ ihn wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren. "I-i-ist da jemand?", stammelte der Kleine und schaute dabei in die Dunkelheit, Doch auf eine Antwort wartete er vergebens. Stattdessen blinkten nach und nach immer mehr Augen im Dunkel auf...Augen der Kremlings! Ehe Diddy reagieren konnte, war es bereits geschehen, eine ganze Horde von Kremlings fiel über den kleinen her. Das war zuviel für Diddy, vor Schreck wurde er ohnmächtig. Das letzte, was er hörte, waren die Stimmen der Kremlings..."Esss issst der Kleine...Verschließt ihn in ein Fasss und rollt ihn in den Busssch...Nun gehören die Bananen unsss!" Das Faß schloss sich und Diddy spürte, daß er in einem Faß durch den Urwald rollte und schließlich irgendwo liegen blieb.

Ungestört konnten die Kremlings nun das fruchtige Gold auf ihren Wagen laden und damit entkommen. Die einzige Spur, die zurückblieb, waren einige Bananen, die den Entführern auf der Flucht vom Wagen gefallen waren...
"Donkeeeey Kong!" Der laute Schrei ließ Donkey Kong aufschrecken. Es war bereits Morgen. Er musste verschlafen haben, denn eigentlich wollte ja um Mitternacht Diddy ablösen. "Donkey Kong!" Erneut rief jemand seinen Namen. Die Stimme kam von unten und gehörte Cranky Kong, dem alten Haudegen, der einst schon Mario ärgerte, als er dessen Freundin Pauline entführt hatte. Er war weit herumgekommen und hatte viel erlebt, doch auf seine alten Tage war er nach Donkey Kong Island zurückgekehrt und hatte sich hier zur Ruhe gesetzt.
Donkey rappelte sich endlich auf. Er musste am Abend zuvor wohl ein Gläschen zuviel von dem leckeren Bananenlikör getrunken haben. Noch etwas benommen zog er seine Krawatte an und begab sich nach unten, wo sein Großvater Cranky ihn bereits erwartete. "Was soll das Geschrei?! Ich hab ja schließlich keine Bananen in den Ohren!", begrüßte Donkey seinen Großvater.
"Ich habe eine nette Überraschung für dich, Donkey! Wirf doch einmal einen Blick in das Bananenlager!", entgegnete der Alte gelassen. Skeptisch betrat Donkey das riesige Lagerhaus und glaubte seinen Augen nicht zu trauen. Wo gestern noch hunderte, ja tausende von leckeren Bananen lagerten, lagen heute nur noch einige zertretene Bananenschalen. Deutlich sah man noch die Fußabdrücke der Täter...Reptilienabdrücke...Kremlingabdrücke! Was hatte das zu bedeuten und wo war Diddy?
"Falls du Diddy suchst, der ist auch verschwunden!" Die Stimme des Alten hatte plötzlich einen vorwurfsvollen Klang. "Das hast Du nun davon, dass du deine Verantwortung vernachlässigt hast und Deinen Freund Diddy mit der Bewachung beauftragt hast! Zu meiner Zeit wären wir stolz gewesen im Regen eine Hütte bewachen zu dürfen. Nicht zuletzt deshalb, weil uns das eine weitere Animationssequenz eingebracht hätte..." Donkey Kong stand wie angewurzelt da und konnte das Geschehene nicht begreifen. Er schien Cranky gar nicht zu zuhören. "Diddy...verschwunden...mein Freund Diddy!", murmelte der Gorilla vor sich hin.

Plötzlich aber legte sich seine Lethargie. Entschlossen blickte er auf, schrie: "Dafür werden die Kremlings bezahlen!" und schlug dabei auf seine mächtige Brust. Das hatte er einmal in einem Tarzan-Film gesehen und es hatte ihm gut gefallen...
"Du willst den Kleinen befreien und Dir alle Bananen wiederholen?!", fragte Cranky zögernd. "Was ist denn das für eine Aufgabe?! Zu meiner Zeit war da immer noch ein schreiendes Mädel, das gerettet werden wollte im Spiel..." - "Niemals hätte ich Diddy alleine lassen dürfen! Er hat doch alles nur gemacht, um mir zu imponieren. Doch er war noch nicht soweit, auch wenn er das Zeug zum Helden besitzt. Er ist schnell, geschickt und hat Herz..." - "Also, wenn du mich fragst, bist auch Du noch nicht soweit. Du wirst nie so populär werden, wie ich es einst war. Damals standen die Leute Schlange um meine Spiele zu spielen. Meinst du im Ernst, dass du auch nur zehn Leute findest, die Dein Spiel spielen? Ha, da kann ich doch nur lachen!" Donkey wurde sauer. Normalerweise ließ er die Sprüche von Cranky einfach so über sich ergehen, aber diesesmal war Cranky zu weit gegangen.
"Was bildest Du alter, verkalkter Rentengorilla Dir eigentlich ein?! Nur weil Du nichts anderes als Deine vorsintflutigen 0,5 M-Bit Spiele kennst und immer noch in deine steinzeitlichen Sounds und Grafiken lebst, muss ich das nicht auch tun! Dieses Abenteuer hat 32 M-Bit, digitale Sounds und computergerenderte Animationen, aber warum erzähle ich Dir das eigentlich...Ich habe wichtigeres zu tun, ich muss meine Bananen und vor allem Diddy retten!" Wütend stürmte Donkey in den Dschungel, um sich auf die Suche zu machen. Cranky schaute ihm nach...
"Hm, er geht tatsächlich los um Diddy und seine Bananen zu retten...keine Prinzessin, die gerettet werden muss...merkwürdig, diese heutige Jugend! Vielleicht solle ich ihm hinterher gehen, sicher wird er meine Hilfe brauchen...!"

Spielmechanik

Allgemeine Informationen

Donkey Kong Country besteht aus insgesamt 40 Leveln, die auf sieben Welten aufgeteilt sind, wenngleich die finale Welt lediglich den Kampf gegen den Endgegner des Spiels, King K. Rool, beinhaltet. Am Ende einer Welt, die alle einer bestimmten Thematik wie Dschungel oder Gebirge unterworfen sind, wartet ein Boss auf die Kongs.

Im ersten Level zieht Donkey alleine los, kann aber im selbigen noch ein DK-Fass finden, wodurch man Diddy erhält. Die Fähigkeiten der Kongs unterscheiden sich ein wenig voneinander. Es bietet sich die Möglichkeit zwischen den Kongs zu tauschen, sodass man statt mit Diddy mit Donkey oder statt mit Donkey mit Diddy ein Level oder auch nur eine Passage eines solchen mit dem anderen Kong absolvieren kann. Beide Kongs befinden sich auf dem Bildschirm, jedoch ahmt der nichtgesteuerte Kong alle Bewegungen des gesteuerten Kongs nach. Nimmt der erste Kong nun Schaden, läuft er davon und verschanzt sich im nächsten DK-Fass. Nun rückt der zweite Kong ins erste Glied auf. Trifft diesen Kong nun ebenfalls ein Gegner oder fällt er in einen Abgrund, verliert das Duo ein Extra-Leben. Sie beginnen nun wieder am Anfang oder wenn angeschlagen, am Mitteltor des Spiels, dem Sternenfass.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man Leben gewinnen kann. Zum einen nehmen die Bananen die Funktion der Münze aus der Mario-Serie ein. Werden hundert von ihnen gesammelt, erhält man ein Leben. Diese können außerdem über Extraleben-Ballons gewonnen werden, die in verschiedenen Farben bis zu einem Wert von drei Leben vorkommen. In jedem Level findet man zusätzlich die Buchstaben K-O-N-G, wobei man einen weiteren Versuch bekommt, wenn man alle vier Buchstaben eines Levels eingesammelt hat.

Verbündete von Donkey und Diddy sind die Tierischen Freunde, die in manchen Leveln zu finden sind und über spezielle Fähigkeiten verfügen, die den Kongs sehr helfen können. Andere vorkommende Kongs sind der ratspendende Cranky, Funky und Candy, bei denen man sich Flugzeuge mieten bzw. abspeichern kann.

Fähigkeiten Donkeys und Diddys

Donkey...

In diesem Spiel tritt Donkey erstmals in seiner heute bekannten Form auf. Er besticht vorallem durch seine Stärke, denn einige große und schwergewichtige Gegner kann er durch einen Sprung besiegen. Des Weiteren kann Donkey durch sein hohes Gewicht poröse Bodenstellen durch einen Sprung aus höherer Distanz öffnen, unter denen dann Items hervorkommen.

...und Diddy Kong

Diddy Kongs Fähigkeiten unterscheiden sich von Donkeys: Im Gegensatz zu seinem Partner kann er schwere Gegner wie Krusha nicht durch einen Sprung besiegen. Dafür besitzt Diddy leichte Vorteile beim Springen und durch seine enorme Wendigkeit eignet er sich besser für Unterwasserlevel als Donkey, da er auch besser schwimmen kann. Da Diddy weniger kräftig ist als Donkey, trägt er Fässer nicht über dem Kopf, sondern vor seinem Bauch, was sich als vorteilhaft erweist, da so Geheimgänge leichter entdeckt werden können und ein so getragenes Fass auch vor einigen Gegnern schützt, die nicht wie Klap Trap oder Slippa darunter durchlaufen können.

Welten

Tiefster Kongo
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Tiefster Kongo.png
1 Dschungel-Fieber Dschungel
2 Sturztal Lianen-Limbo Dschungel
3 Höhlenwahnsinn Reptilien-Rabatz Höhle
4 Korallen Karambolage Korallen Kaos Unterwasser
5 Knaller Tal Kanonen-Canyon Dschungel
6 Very Gnawtys Grotten Gnawtys Grotten Boss
Affen-Minen
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Affen-Minen.png
1 Winkys Trampelpfad Winkys Wanderpfad Brücke
2 Loren-Crash Lore
3 Goldige Buckel Hurtige Hopser Höhle
4 Ruckzuck-Station Stop & Go-Station Höhle
5 Bad Mühlstein Mühlstein-Mambo Tempel
6 Neckys Knacker - Boss
Traubental
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Traubental.png
1 Geier-Feier Dschungel
2 Wipfel Kommune Brücke
3 Grüner Taumel Wahnsinns-Wald Dschungel
4 Bembel Tempel Tempo-Tempel Tempel
5 Affenbande Orang-Utan-Klan Dschungel
6 Markt Austern Muschel-Mania Unterwasser
7 Bumble B Rumble - Boss
Gorilla-Gletscher
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Gorilla-Gletscher.png
1 Schneefass-Gletscher Schnee
2 Schwarzwald-Tour Eistal Eishöhle
3 Eiszeit-Allee Schnee
4 Croctopus Safari Krocto-Safari Unterwasser
5 Glühbirnen Drama Fackel-Fiasko Höhle
6 Selbstgestrickte Brücken Gestrickte Brücken Brücke
7 Really Gnawtys Raserei Gnawtys Raserei Boss
Krimskrams GmbH
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Krimskrams GmbH.png
1 Ölfass Boulevard Ölfass-Boulevard Fabrik
2 Trick Track Treck Trick-Track-Treck Höhle
3 Fahrstuhl-Spiele Fahrstuhl Fatal Fabrik
4 Reiher Weiher Reiher-Weiher Unterwasser
5 Loren Leichtsinn Loren-Leichtsinn Lore
6 Koma Keller Kaos-Keller Fabrik
7 Herr Dumpf-Backe Fatale Grande Boss
Affenklein-Höhle
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Affenklein-Höhle.png
1 Aufgetankter Ärger Tank-Terror Fabrik
2 Dyna-Grotten Höhle
3 Nebel-Mine Schimmer-Schacht Höhle
4 Altostratus Listige Lichter Höhle
5 Aero-Chaos Plattform-Panik Fabrik
6 Neckys Rache - Boss
Galionsplanken
Bild Nr. Name des Levels Bonus-Arenen Typ des Levels
Original Remake
DKC Sprite Galionsplanken.png 1 Galionsplanken Galions-Planken Boss

Charaktere

Kongs

Donkey und Diddy sind nicht alleine, sie werden von anderen Kongs auf ihrer Reise unterstützt.

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Cranky Kong.png Cranky Kong Cranky, der alte und weise Kong, beschwert sich häufig, erteilt den beiden aber auch Ratschläge zu diversen Themen und ist in jeder Welt in seiner Koje zu finden.
DKC Sprite Candy Kong.png Candy Kong Bei Candy Kong und ihrem Speicherpunkt kann der aktuelle Spielfortschritt gesichert werden.
DKC Sprite Funky Kong.png Funky Kong Funky Kong ist der Eigentümer von Funkys Flüge. Dort können Donkey und Diddy per Flugzeug in andere bereits abgeschlossene Welten und Level reisen.

Tierische Freunde

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Enguarde.png Enguarde Enguarde ist ein Schwertfisch, der deshalb nur in Unterwasserleveln auftritt. Auf ihm können die Kongs wesentlich schneller schwimmen und durch seine Schnauze die meisten Unterwassergegner mit Leichtigkeit besiegen.
DKC Sprite Expresso.png Expresso Expresso ist mit Abstand der schnellste der Tierischen Freunde und ein ausgezeichneter Weitspringer. Darüber hinaus kann er durch die Lüfte gleiten und seine Stürze daduch verlangsamen. Zwar kann er über kleine Gegner wie Klap Traps hinweglaufen, andererseits kann er große Gegner nicht besiegen.
DKC Sprite Rambi.png Rambi Rambi kann durch sein Horn Gegner aller Art ohne Probleme besiegen. Er kann galoppieren und durch sein Horn auch Geheimgänge öffnen.
DKC Sprite Squawks.png Squawks Auf Squawks können die Kongs zwar nicht reiten, doch in dunklen Höhlen kann er durch seine Lampe, die er trägt, den Weg ausleuchten.
DKC Sprite Winky.png Winky Winky kann als Frosch von allen Tierischen Freunden am weitesten und höchsten springen. Dazu kann er die meisten Gegner durch einen Sprung besiegen.

Gegenstände

Sammelbares

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Banane.png Bananen Die Kremlings haben auf ihrer Flucht Bananen verloren, sie kommen sehr zahlreich in jedem Level vor. Man erhält pro 100 gesammelte Bananen ein Extra-Leben, außerdem können sie den Kongs den Weg zu Geheimgängen andeuten.
DKC Sprite Ballon.png Ballons Ballons bringen dem Spieler Extra-Leben. Es gibt sie in drei verschiedenen Farben: Der rote Ballon steht für ein, der grüne für zwei und der blaue Ballon für drei Extra-Leben. Sieht man einen solchen Ballon, muss man sich beeilen, da diese sonst hinfortschweben.
DKC Sprite KONG-Buchstaben.png K-O-N-G Buchstaben In jedem Level sind die vier Buchstaben K, O, N und G versteckt. Sammelt man diese vier ein, erhält man ein Extra-Leben. Die einzelnen Lettern können teilweise sehr gut versteckt sein.
DKC Sprite Rambi-Statue.png Tierstatuen Von jedem der Tierischen Freunde, mit Ausnahme von Squawks, gibt es goldene Tierstatuen. Hat man von einer Sorte drei Statuen gesammelt, gelangt man unverzüglich in eine Bonusrunde, in dem man den jeweiligen Tierischen Freund spielen und zahlreiche Leben gewinnen kann. Nach dieser Bonusrunde gelangt man in das Level an die entsprechende Stelle zurück.

Fässer

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Fass.png Fass Diese Fässer eignen sich hervorragend als Wurfgeschosse um Gegner zu vernichten. Es gibt die normalen Fässer in zwei Ausführungen: Während das einfache am nächsten zerstört wird, zerschellt das mit Stahlriemen verstärkte Fass erst an der nächsten Wand.
DKC Sprite TNT-Fass.png TNT-Fass Das TNT-Fass ist vielseitig einsetzbar. Zum einen explodiert es, wenn es auf Gegner geworfen wird, zum anderen kann es verborgene Geheimgänge freisprengen. Wenn man es in der Hand hält und wieder abstellt, detoniert es wie eine Zeitbombe wenige Sekunden später. Für die Kongs sind diese Explosionen ungefährlich.
DKC Sprite Kanonenfass.gif Kanonenfass Kanonenfässer überbrücken und schießen das Duo über Abgründe. Es lassen sich zwei Typen unterscheiden: Das reguläre Fass muss von den Kongs selbst ausgelöst werden und bewegt sich meist hin und her. Gewöhnlich befinden sich viele Fässer in einer Kombination aneinandergereiht. Das mit einem weißen Explosionssymbol gekennzeichnte Fass schießt die Kongs automatisch weiter.
DKC Screenshot Ölfass.png Ölfass Ölfässer sind Fässer, die den Kongs schaden. Manche werden als Plattformen genutzt. Dabei muss man aufpassen, da sie sich selbst anzünden können. Andere stehen entweder brennend oder nicht brennend als Hindernisse am Wegesrand, wobei sie sich auch anzünden bzw. löschen können. Die Kongs haben darauf keinen Einfluss. In einem Level gibt es ähnliche Fässer, die z. B. Slippas oder Armys ausspucken. Sogar einen Ölfass-Boss gibt es, Dumb Drum.
DKC Sprite Stahlfass.png Stahlfass Das Stahlfass kann nicht zerstört werden und räumt sämtliche Gegner aus dem Weg. Es verschwindet nur, wenn es in einen Abgrund fällt. Es ist eher selten zu finden.
DKC Sprite Sternenfass.png Sternenfass Die Sternenfässer sind Mitteltore und der Speicherpunkt während eines Levels. Springt man an sie, werden sie zerstört. Dafür starten die Kongs wieder an dieser Stelle, wenn sie ein Leben verlieren. Das Sternenfass tritt mit Ausnahme der Bosskämpfe in jedem Spiel in Erscheinung.
DKC Sprite DK-Fass.png DK-Fass Das DK-Fass kommt sehr häufig vor. Falls einer der Kongs alleine unterwegs ist, kann er hier seinen Kumpel befreien um das Duo wieder zu vervollständigen. Sind die Kongs zu zweit, hat das Fass diesselbe Funktion wie ein normales Fass
DKC Sprite On- & Off-Fässer.png On- & Off-Fässer On- & Off-Fässer treten nur im Level Ruckzuck-Station in Erscheinung, sie dienen dazu, dort die Lichter an- und auszuschalten. Dieses Level gilt sowohl bei ein- als auch bei ausgeschaltetem Licht als gefährlich, da sich die sowohl die gefährlichen Rock Krocs als auch wichtige Plattformen nur bei eingeschaltetem Licht bewegen können.
DKC Sprite Flugfass.png Flugfass Flugfässer sind ausschließlich bei Funkys Flügen anzutreffen und transportieren die Kongs in ein bereits absolviertes Level ihrer Wahl.
DKC Sprite Kraftstoff-Fass.png Kraftstoff-Fass Das Kraftstoff-Fass hat seinen einzigen Auftritt im Level Trick Track Treck. Dort reisen die Kongs mit Plattformen, die von ihrer Bahn fallen, wenn ihnen der Kraftstoff ausgeht. Die Kraftstoff-Fässer dienen dazu, ihn wieder aufzufüllen. Allerdings enthält nicht jedes Kraftstoff-Fass gleich viel Kraftstoff. Dennoch sollten möglichst alle diese Fässer angesprungen werden.

Sonstiges

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Mühlstein.png Mühlstein Der Mühlstein gehört zu den Hindernissen, bei Berührung nehmen die Kongs Schaden. Einige Mühlsteine bewegen sich auf und ab, andere verfolgen die Kongs. Sie treten nur in den Leveln Bad Mühlstein und Bembel Tempel auf. In den meisten Mühlsteinen sitzen graue Gnawtys, die sie steuern und im Mühlstein keinen Schaden erleiden können.

Gegner

Gewöhnliche Gegner

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Army.png Army Army rollt sich für einen Angriff zusammen um so die Kongs zu attackieren. Diddy kann ihn im zusammengerollten Zustand nicht direkt besiegen; er benötigt zwei Sprünge. Donkey hingegen kann ihn auch besiegen, während Army angreift.
DKC Sprite Bitesize.png Bitesize Bitesize stellt einen kleinen, grünen Fisch dar, der einfach auf die Kongs zuschwimmt und sie dann beißt. Er verhält sich ähnlich wie Cheep-Cheeps in der Mario-Serie und kann nur mit Enguarde besiegt werden.
DKC Sprite Chomps.png Chomps Chomps ist ein grünfarbender Hai, den man deshalb lediglich in Unterwasserleveln antrifft. Er ist relativ groß und nur durch Enguarde zu besiegen.
DKC Sprite Chomps Jr..gif Chomps Jr. Chomps Jr. ist ein blaufarbender Hai, der kleiner als ein gewöhnlicher Chomps ist, wodurch man ihm leichter ausweichen kann.
DKC Sprite Clambo.png Clambo Clambo ist eine Muschel, die man nur in Unterwasserleveln vorfindet. Wesentlich gefährlicher als der bloße Kontakt mit ihr, ist der Umstand, dass sie die Kongs versucht mit ihren Perlen abzuschießen. Sie kann nicht besiegt werden.
DKC Sprite Croctopus.png Croctopus Dieses krakenähnliche Wesen bewegt sich unter Wasser sehr schnell um Plattformen herum. In einem Level verfolgen sie die Kongs sogar. Croctopus kann nicht besiegt werden.
DKC Sprite Gnawty.png Gnawty Diese Biber sind die häufigsten Gegner, sie können durch Sprünge leicht besiegt werden.
DKC Sprite Klap Trap.png Klap Trap Klap Trap gehört zu den kleinsten Kremlings und sind relativ harmlos. Sie bewegen sich auf und ab und können durch einen Sprung besiegt werden. Expresso der Strauss kann sogar über sie hinweglaufen.
DKC Sprite Klump.png Klump Klump ist ein großer und kräftiger Kremling, der in einigen Leveln anzutreffen ist. Diddy Kong kann ihn, im Gegensatz zu Donkey, nicht durch einen Sprung besiegen und ihn lediglich durch seinen Radschlag den Garaus bereiten.
Krash.png Krash Krash stellt einen Kritter dar, der in einer Lore fährt und deshalb nur in Loren-Leveln gefunden werden kann. Die Krashs im 1. Loren-Level rollen auf die Kongs zu und sollten übersprungen werden. Man sollte sie nicht angreifen, da dies die Kongs ihre Lore kosten würde. Im 2. Loren-Level müssen die in den stehenden Loren sitzenden Krashs angegriffen werden, damit die Kongs ihre Loren benutzen können. Berührt ein Kong einen Krash, beißt der Krash ihn.
DKC Sprite Kritter.png Kritter Kritter sind zahlreich auftretende Kremlings und können durch eine beliebige Attacke beseitigt werden. Sie haben je nach Farbe unterschiedliche Fähigkeiten, der grüne bewegt lediglich auf die Kongs zu, blaue Kremlings springen stattdessen auf und ab.
DKC Sprite Krusha.png Krusha Der kräftige Krusha kann weder durch einen Sprung noch durch seinen Radschlag von Diddy besiegt werden, er muss auf ein Fass oder einen Tierischen Freund zurückgreifen. Donkey kann ihn durch einen gewöhnlichen Sprung besiegen.
DKC Sprite Manky Kong.png Manky Kong Manky ist ein feindlichgesinnter Kong, der in Richtung Donkey und Diddy mit Fässern wirft, ehe er besiegt ist. Die Fässer stehen ihm dabei unbegrenzt zur Verfügung.
DKC Sprite Mini-Necky.png Mini-Necky Mini-Necky greift die Kongs durch Kokosnüsse, die er aus seinem Schnabel spuckt, an.
DKC Sprite Necky.png Necky Necky ist ein häufig in Baumwipfeln vorzufindener, geierähnlicher Gegner. Oftmals sind sie in großen Schwärmen anzutreffen, wobei sie so auch als Sprungbretter zu gebrauchen sind.
DKC Sprite Rock Kroc.png Rock Kroc Rock Kroc kommt häufig an dunklen Orten wie Minen vor und ist dabei perfekt an seine Umgebung angepasst. Durch die ein Stop-Fass kann man sie zur Ruhe bringen, sie ziehen sich dann zusammen und sehen aus wie ein Fels. Schlägt das Stop-Fass in ein Go-Fass um, erwachen sie und versuchen die Kongs zu treffen.
DKC Sprite Slippa.png Slippa Slippa ist ein häufig auftrettendes, schlangenähnliches Wesen. Es treibt sich oft in Höhlen rum, kann aber durch eine beliebige Attacke von den Kongs besiegt werden.
DKC Sprite Squidge.png Squidge Squidge ist eine Qualle, die somit nur in Unterwasserleveln auftaucht. Sie schwimmt auf und ab und kann durch Enguarde besiegt werden.
DKC Sprite Zinger.png Zinger Zinger ist ein häufig vorkommender, wespenähnlicher Gegner. Sie fliegen oft auf einer bestimmten Bahn hin und her und können von den Kongs nicht durch Sprünge, sondern nur durch Fässer besiegt werden. Außerdem haben Zinger gegenüber den Tierischen Freunden keine Chance.

Endgegner

Bild Name Beschreibung
DKC Sprite Very Gnawty.png Very Gnawty Very Gnawty muss als Boss in Very Gnawtys Grotten in der Welt Tiefster Kongo besiegt werden, wobei er hin und her springt und fünf Treffer kassieren muss.
DKC Sprite Master Necky.png Master Necky Master Necky ist der Boss der Affen-Minen, sein Level heißt Neckys Knacker. Master Necky spuckt Koksnüsse, denen man ausweichen muss. Wenn er eine Pause einlegt, kann er mithilfe der Reifen angegriffen werden. Auch für ihn werden fünf Treffer benötigt.
DKC Sprite Königin Zinger.png Königin Zinger Die Herrscherin der Zinger muss mit fünf Fässern getroffen werden, nach einem Treffer wird sie wütend und greift an. Das bleibt nach jedem Treffer länger der Fall. Ihr Level heißt Bumble a Rumble.
DKC Sprite Really Gnawty.png Really Gnawty Dieser Kampf in Really Gnawtys Raserei im Gorilla-Gletscher verläuft fast genauso wie der gegen Very Gnawty, jedoch benimmt Really sich sehr viel wilder.
DKC Sprite Dumb Drum.png Dumb Drum Das Ölfass kämpft im Level Herr Dumpf-Backe in der Krimskrams GmbH und spuckt verschiedene Gegner aus, die alle besiegt werden müssen, da es selber nicht angreifbar ist.
DKC Sprite Master Necky Sr.png Master Necky Sr. Der Kampf erinnert stark an den gegen den normalen Master Necky, dieser Gegner im Level Neckys Rache in der Affenklein Höhle spuckt aber viel mehr Kokosnüsse.
DKC Sprite King K. Rool.png King K. Rool Der Endgegner muss in den Galionsplanken besiegt werden, er lässt Kanonenkugeln von der Decke fallen und wirft seine Krone, damit auf seinen Kopf gesprungen werden kann. Neun Treffer besiegen ihn, nach einigen stellt er sich aber tot. Außerdem kann er sehr gut springen.

Unterschiede im Game Boy Advance-Remake

  • Es gibt einen neuen Modus, bei dem die Kongs Gegenstände sammeln und das Level innerhalb einer bestimmten Zeit schaffen müssen.
  • Wenn ein Rock Kroc liegt, kann Donkey Kong ihn mit seinem Handschlag besiegen.
  • Einige Gegner haben mehr Farben, so gibt es blaue Gnawtys und violette Kritter.
  • Wird ein Warp-Fass benutzt, landen die Kongs nicht gleich am Ziel des Levels, sondern zuerst in einem kurzen Bereich, in dem das Wort "Warp" von Bananen gebildet wird.
  • Einige Bosskämpfe wurden verändert:
    • Königin Zinger hat Hilfe von mehreren kleinen Zinger.
    • Really Gnawty lässt durch seine Sprünge Steine von der Decke fallen.
    • Dumb Drum muss mit einem zusätzlichen TNT-Fass getroffen werden.
    • Master Necky und Master Necky Sr. kämpfen zusammen.
  • Nach jedem Bosskampf bewertet Cranky Kong die Leistung der Kongs in diesem.
  • Es kann jederzeit gespeichert werden, dafür besitzt Candy nun ein Tanzstudio, wo ein Tanz-Minispiel gespielt werden kann.
  • Funky Kong kann jederzeit auf der Weltkarte gerufen werden.
  • Ab dem Traubental wurde die Reihenfolge einiger Level verändert.
  • Das Gewitter im Sturztal endet nicht, wenn das Ziel in Sichtweite kommt.
  • Der Abspann findet auf der Gallionsplanken statt, nicht in Donkey Kongs Baumhaus.
  • Die gesammelten Leben und Bananen werden gespeichert.
  • Die Bonuslevel werden nun durch Bonus-Fässer statt durch Kanonenfässer erreicht.
  • Einmal pro Datei flieht Very Gnawty aus Donkey Kongs Baumhaus, wenn es aufgesucht wird, nachdem Really Gnawty besiegt wurde.

Entwickler

Hauptartikel: Donkey Kong Country/Entwickler

Musik

Musikstücke zu diesem Artikel sind auf dieser Seite auffindbar.

Trivia

  • Die Fernsehserie Donkey Kongs Abenteuer heißt im Englischen und in den deutschen DVD-Veröffentlichungen ebenfalls Donkey Kong Country.
  • Anders als in den Nachfolgern sehen alle Kampffelder der Bosse bis auf das von King K. Rool gleich aus.

Einzelnachweise

  1. Verkaufszahlen von Donkey Kong Country auf vgchartz.com, aufgerufen am 14.07.11
  2. Erfolgreichste SNES-Spiele auf vgchartz.com, aufgerufen am 18.10.11