Eierbombe

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eierbombe
px
Eierbombe
Informationen
Vorkommen Paper Mario, Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, Super Paper Mario
Gekocht von Omle T., Racle T., Dillia
Schaden 6 bei allen Gegnern


Als Eierbombe wird ein zum Angriff dienendes Item bezeichnet, welches eigentlich ein Ei darsteltt, das durch Kochen zu einer eiförmigen Bombe mit Zündschnur geworden ist.

Der erste Auftritt der Eierbombe liegt im Spiel Paper Mario, wo sie als Eier-Rakete bezeichnet wird. Omle T. kocht sie aus einer Feuerblume und einem Ei.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor muss Racle T. die Eierbombe herstellen. Als Zutaten braucht sie das von Bubulia erhältliche Bubu-Ei und eine in vielen Item-Läden kaufbare Feuerblume. Die fertige Eierbombe enthält sogar nach wie vor die Streifen des Bubu-Eis.

Die Eierbombe kann im Kampf auf einen Gegner geworfen werden. Dieser erleidet in beiden Spielen Schaden in Höhe von 6 KP.

Außerdem kann sie als Zutaten für zwei weitere Rezepte benutzt werden. In Kombination mit einer Trockenblume entsteht ein Space-Food, während aus einer Eierbombe und einer Coco-Wumm der Bombenfraß produziert wird.

In Super Paper Mario gibt es die Eierbombe wieder. Hier bereitet Dillia sie aus einem Feuerstoß und einem Großen Ei zu. Die Wirkung unterscheidet sich hier bei jedem Gegner und hängt von dessen Position auf dem Bildschirm ab. Im Äußeren wurde die Eierbombe nur leicht verändert: Da das Große Ei keine Streifen hat, fehlen diese bei der Eierbombe ebenfalls.

Trivia

  • Im ersten Buch der fünfteiligen Reihe Super Luigi aus Paper Mario: Die Legende vom Äonentor wird erwähnt, wie Luigi bei seinem Aufbruch zur Rettung von Prinzessin Eclaire eine Notiz für Mario hinterlässt. Darauf schreibt er, dass Eierbomben aus Bubu-Eiern und Feuerblumen gekocht werden. Er erzählt Mario aber nicht, dass dies eine Nachricht für ihn sein soll, sondern dass er notiert habe, was er sich als Mittagessen kochen wollte.