Finsterstern

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darstellung des Finstersterns im Spiel
Der Finsterstern (engl. Dark Star) ist ein sternartiges Wesen aus Mario & Luigi: Abenteuer Bowser, das sich im Verlauf der Geschichte zum zweiten Hauptantagonisten entwickelt.

Vorgeschichte

Die Sternengeister versiegelten den Finsterstern.

Vor einiger Zeit, noch vor Spielbeginn, kam der Finsterstern wie ein Meteorit aus den Tiefen des Alls im Pilz-Königreich herunter. Von wo genau er wirklich kam, weiß niemand. Die dunkle, furchteinflößende Ausstrahlung des Himmelskörpers sorgte schon bald für Beunruhigung unter den Bewohnern. Als der Finsterstern dann das Königreich angriff, wurde er von den Sternengeistern erfolgreich versiegelt. Man sagt, dieses Übel werde wieder über das Königreich kommen, wenn es jemandem mit bösem Herzen gelingen würde, das Siegel zu brechen.

Die Rückkehr des Finstersterns

Während der Ereignisse des Spiels erfuhren Mario, Luigi und Glitzerstern erstmals durch Prinzessin Peach vom Finsterstern, nachdem die Pläne von Krankfried klar wurden. Der wollte die Energie des Finsterlings nutzen, um sich zum Herrscher des Königreichs zu krönen.

Mario & Luigi auf der einen Seite sowie Krankfried auf der anderen machten sich schließlich auf, um den Finsterstern zu finden, der unter dem Pilz-Palast in den Toad Town-Höhlen versteckt wurde. Tatsächlich gelang es Krankfried, die Barrieren zu zerstören, welche den Stern gefangen hielten.

Da nur Peach die Macht hatte, den Finsterstern zu befreien, wurde sie von Krankfried entführt. Im Palast entzog er dem Finsterstern mit Hilfe einer selbst erfundenen Apparatur und der bewusstlosen Prinzessin einen Teil seiner dunklen Kraft. Nach dem Kampf zwischen Eis-Metaboss und Bowser, der den Vorgang unterbrochen hatte, gelang es dem Stern, sich zu befreien und über Bowsers Atemwege in seinen Körper einzudringen.

In Bowsers Körper

Der Finsterstern landete in der Luftkammer, deren Lebensformen er unter seinen Einfluss bringen konnte. So hat z. B. der Finster-Cheep ebenso einen schwarzen sternförmigen Abdruck im Gesicht.

Durch die gesamte Kammer wurde der Finsterstern von Mario und Luigi verfolgt und schließlich zum Kampf herausgefordert. Vorher gelang es ihm jedoch, Bowsers DNS einzuverleiben und so dessen Fähigkeiten Stück für Stück zu kopieren. Im Kampf verließ er sich er sich jedoch ganz auf seine alten Techniken und wurde besiegt. Nach seiner Niederlage löste sich der Finsterstern in Rauch auf. Draußen entstand daraus allerdings Finster-Bowser, eine Kopie von Bowser mit den Farben des Finstersterns.

Showdown in der Luftkammer

Mario und Luigi müssen gegen den Finsterstern kämpfen, nachdem sie in die Enge getrieben hatten. Zu Beginn erschafft er zwei Finster-Monde, die ihn unterstützen. Direkte Angrife haben am Anfang keine Wirkung. Folgende Attacken kann er einsetzen.

1. Angriff: Er teilt sich in mehrere Kopien auf, die geradewegs auf die Brüder zurollen. Auf halben Weg machen sie sich unsichtbar und müssen im richtigen Moment mit dem Hammer getroffen werden. Er nimmt dadurch keinen Schaden.

2. Angriff: Vier Kugeln werden erschaffen, die der Finsterstern anstößt und auf den Helden mit der passenden Farbe zurasen. Die Brüder müssen springen.

3. Angriff: Die Schatten der Brüder werden gestohlen. Vier Schatten laufen um den Stern herum, zwei von Mario, zwei von Luigi. Wenn der Stern die Schatten mit einem Blitz attackiert, nehmen die Originale Schaden! Springt!

4. Angriff: Ähnlich wie Bowsers Flammenwurf setzt der Finsterstern einen flächendeckenden Strahl ein, dem unsere Klempner nur ausweichen können, wenn sie sich an Glitzerstern hangeln. Frustriert will der Stern die beiden oben rammen. Lasst los!

Der Schlüssel zum Sieg liegt in den Monden: Besiegt man einen, wird der Finsterstern ihn mit einer Bombe zu den Brüdern werfen. Wenn ihr den Finster-Mond mit dem Hammer zurückschleudert, wird der Finsterstern empfindlich getroffen. Nach zwei Angriffen (abhängig von eurer Angriffskraft) ist er (fast) wehrlos und kann nun mit allen Spezialattacken verletzt werden. Einen der Brüder kann er aber immer noch mit einem Laser angreifen.

Trivia

  • Im Gegensatz zu Bowser oder Krankfried hat der Finsterstern kein Interesse an Politik. Sein Ziel ist schwer nachvollziehbar: Die Welt scheint er aus reiner Bosheit zerstören zu wollen.
  • Neben den Z-Stars und den Unglückssternen aus der Mario Party-Serie ist er der einzige böse Stern, den es gibt.