Lucky-omb

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lucky-omb
PM2 Sprite Lucky-omb.png
Lucky-omb
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Spezies Grob-omb
Residenz Rohlingen, Westend


Lucky-omb erscheint nur in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor. Dieser Bob-omb, der zur Unterspezies Grob-omb gehört, wohnt im westlichen Teil von Rohlingen, genannt Westend. Auffällig ist seine Größe - er ist sogar größer als Big-omb und Bart-omb - sowie seine hellbraune Hautfarbe. In dieser gibt es keine anderen Bob-ombs. Vor dem Palma-Casino steht die Tafel der Lott-ombola, die anzeigt, welche Losnummer gewonnen hat. Lucky-omb steht daneben und ist für die Übergabe der Gewinne zuständig, außerdem verkauft er den Kunden die Losnummern.

Trivia

  • Er ist der größte Bob-omb im Spiel, der nicht kämpft.
  • Gumbrina erklärt Mario, dass er auf die Gerechtigkeit schwört und selbst Mario sich in Acht nehmen sollte, wenn er eine Ungerechtigkeit entdeckt.
  • Die Silbe "Lucky" in seinem Namen bedeutet "Glück".
  • Wenn man die Uhrzeiteinstellungen ändert, um eine andere Losnummer gewinnen zu lassen, erfährt er das von einem Blöff und Mario muss 500 Münzen Strafe zahlen. Ändert man danach noch mal die Uhrzeiteinstellungen und spricht jetzt erneut mit ihm, wird er noch wütender und es erscheint ein Game Over.