Das MarioWiki wird bald auf einen neuen Server umziehen und ein neues Design bekommen! Wann genau es so weit sein wird, werden wir gesondert ankündigen!

Nintendo

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MKW Artwork Goldener Turbo-Pilz.pngArtikel des Monats September 2010
Dies ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel.
Nintendo
Nintendo-logo.jpg
Informationen
Gründung 23. Semptember 1889
Präsident Derzeit keiner
Erste Beteiligung Donkey Kong
Letzte Beteiligung Mario Golf: World Tour

Nintendo (Japanisch: 任天堂 nintendō) ist eine aus Japan stammende Firma, welche sich mit der Entwicklung von Videospielen und Konsolen befasst. Was dieses Gebiet angeht, konnte Nintendo von allen Firmen die größten Erfolge verbuchen. Zahlreiche Sitze und Tochtergesellschaften besitzt die Firma in verschiedenen Ländern. Nintendo ist der Erfinder vieler bekannter Videospielserien, wie Pokémon, The Legend of Zelda und natürlich der bekanntesten Spielserie, die Mario-Serie. Weiterhin ist das Maskottchen Nintendos niemand anders als Mario selbst. Der Name der Firma wurde von Nintendo als "Lege das Glück in die Hände des Himmels" übersetzt.

Geschichte

Die Firma entstand am 23. September 1889 durch Fusajiro Yamauchi, der sie zur Herstellung japanischer Spielkarten benutzte. Diese waren unter dem Namen "Hanafuda Karten" bekannt. Im Jahr 1929 wurde die Leitung der Firma an Yamauchis Schwiegersohn, Sekiryo Kaneda übergeben. Dieser nahm den Namen "Yamauchi" an, als er Fusajiros Tochter heiratete. Er setzte die Herstellung der Sammelkarten anschließend fort. Im Jahr 1949 übergab jedoch auch Sekiryo die Leitung der Firma, und zwar an seinen Enkel Hiroshi Yamauchi. Hiroshi änderte das Konzept Nintendos, so dass in den späten 70er Jahren Arcade-Automaten für Spielhallen hergestellt werden sollten. Diese wurden sehr bekannt, brachten jedoch nicht den erhofften Erfolg ein. Viele Menschen waren an bekannten Nintendo-Titeln, wie Sheriff oder Radar Scope nicht länger interessiert, wodurch Nintendo sehr viel Geld verlor. Yamauchi bat anschließend Shigeru Miyamoto um Hilfe.

Dies tat er jedoch nur da Miyamoto der einzige seiner Angestellten war der Zeit für seine Bitte hatte. Yamauchi beauftragte Shigeru Miyamoto einen Arcade-Automaten zu entwickeln der zum Best-Seller werden sollte. Miyamoto arbeitete fortan an dem Projekt. Nach langer Arbeitszeit gelang es ihm schließlich das Spiel Donkey Kong zu entwickeln. Überraschenderweise wurde dieses tatsächlich zu einem Best-Seller. Nintendo entwickelte weiterhin Videospiele und erhielt durch Gunpei Yokois Werk seine erste Handheld-Konsole, den Game & Watch. Dieser brachte in Japan sowie den Vereinigten Staaten sehr großen Erfolg ein. Anschließend entwickelte Nintendo die erste Heimkonsole, das Nintendo Entertainment System. Dieses wurde zu einem Meilenstein in der Geschichte von Nintendo, da auf dieser Konsole das bekannteste und meistverkaufteste Spiel der Welt, Super Mario Bros. erschien.

Fortan wurde die Entwicklung von Videospielen und Konsolen fortgesetzt. Schließlich wurde der Game Boy veröffentlicht, der durch die Austauschmöglichkeit der Spiele einen großen Erfolg hatte, was dem Game & Watch verwehrt blieb. Anfang der 1990er Jahre entwickelte Nintendo das Super Nintendo Entertainment System, eine neuere Version zum NES mit weit besserer Grafik und besserem Sound. Zahlreiche Spiele des NES wurden für diese Konsole neu aufgelegt. Dadurch stieg der Game Boy weitestgehend ab. Nur durch die Spiele Pokémon Rote- und Blaue-Edition wurde er wieder aktuell. Somit wurde später die Fortsetzung, der Game Boy Color entwickelt. Anschließend arbeitete Nintendo zusammen mit Sony an einer neuen Konsole. Nachdem es im Jahr 1993 aber zu Unstimmigkeiten zwischen den Herstellern kam, wurde das Projekt abgebrochen. Sony entwickelte daraufhin die PlayStation, während Nintendo 1996 den Nintendo 64 veröffentlichte. Auch diese Konsole bereitete großen Erfolg. Nintendos Marktanteil ging jedoch zurück.

Daraufhin wurde im Jahr 2001 der Nintendo GameCube entwickelt, welcher sich aber mit den kurz davor erschienenen Konsolen PlayStation 2 von Sony und Xbox von Microsoft nicht messen konnte. Kurz darauf wurde die Leitung Nintendos an Satoru Iwata übergeben. Iwata setzte die Entwicklung der Videospiele fort. Somit erschien 2004 der Nintendo DS. Dieser ist mit einem Touchscreen, zwei Bildschirmen, einem Mikrofon und weiteren Elementen ausgestattet. Der NDS brachte den bislang größten Erfolg ein und galt fortan als die beliebteste Handheld-Konsole der Welt. Konsolen wie die PlayStation Portable von Sony konnten bei Weitem nicht mit dem NDS mithalten. Schließlich wollte Nintendo auch wieder eine neue Heimkonsole entwickeln, womit im Jahr 2006 die Nintendo Wii veröffentlicht wurde. Diese wurde zu einem "Riesen-Erfolg". Die Verkaufszahlen der Wii, die bei fast 100 Mio. liegen konnten bisher von keiner anderen Heimkonsole überboten werden. Somit galt die Nintendo Wii als beliebteste Heimkonsole der Welt. Durch diese beiden Neuentwicklungen sicherte sich Nintendo die Marktführung.

Nach der Veröffentlichung der Nintendo Wii veröffentlichte Nintendo zunächst den Nintendo DSi, kurz darauf auch den Nintendo DSi XL. Beide Konsolen sind tragbar und die Nachfolger des Nintendo DS Lite. Als Besonderheit verfügen beide über eine Kamera und einen integrierten Internet-Browser. 2010 wurde der Nintendo 3DS angekündigt, ebenfalls tragbar, allerdings kann der obere Bildschirm 3D-Elemente wiedergeben. Zu einer ähnlichen Zeit brachte Sony die PlayStation Vita heraus, welche bisher bei weitem nicht so erfolgreich ist wie der N3DS. Allerdings hatte dieser zu Beginn leiche Absatzprobleme, da Nintendo kaum Eigenmarken auf die Konsole gebracht hatte. Kurz nach der Veröffentlichung des N3DS' hatte Nintendo die Nintendo Wii U vorgestellt. Sie baut auf der Nintendo Wii auf, jedoch mit einigen Veränderungen. Die auffälligste ist der Controller, welcher einen Bildschirm beinhaltet. Bisher ist die Wii U noch nicht so erfolgreich wie die Wii, das könnte zum einen am vergleichsweise hohen Preis von 300€ (Basic-Paket) bzw. 350€ (Premium-Paket) liegen, zum anderen am Fehlen von Spielen von Drittherstellern.

Resultate

Nintendo galt seit jeher als der bekannteste und beliebteste Entwickler von Videospielen. Trotzdem hat es Rivalen in den Herstellern Sony, Microsoft und natürlich Sega gefunden. Besonders Sega lieferte sich mit Nintendo einen langen "Machtkampf" um die Marktführung, wobei Nintendo jedoch stets die Führung inne hatte. Schließlich entwickelte Sega jedoch Spiele für Nintendo-Konsolen, wobei auch die Mario & Sonic-Serie entstand. Aus der Rivalität dieser beiden Hersteller entwickelte sich auch eine Rivalität zwischen den beiden Maskottchen, Mario und Sonic.

Während Nintendo in Japan im Jahr 1983 als Videospiel-Entwickler startete, tat es dies 1985 in den USA und in 1986 in Europa. Im Verlauf der Zeit gelang es Nintendo fünf Heimkonsolen und 15 Handheld-Konsolen zu entwickeln. Dazu veröffentlichte es über 1000 Spiele und konnte über 2 Milliarden Spiele weltweit verkaufen.

Größere Spielserien

Name Erscheinungsjahr
Mario 1981
The Legend of Zelda 1986
Metroid 1986
Nintendo Wars 1988
Mother 1989
Fire Emblem 1990
F-Zero 1991
Kirby 1992
Star Fox 1993
Pokémon 1996
Golden Sun 2001

Auftreten in der Mario-Serie

  • Mario Kart-Serie: "Nintendo" ist auf zahlreichen Schildern und Plakaten verschiedener Strecken erkennbar.
  • Donkey Kong-Serie: Diddy Kong hat die Aufschrift "Nintendo" auf seiner Kappe. Weiterhin wird erwähnt, dass der Boxkampf in Donkey Kong 64 von Nintendo und Rare gesponsert wird.
  • WarioWare-Serie: 9-Volt bezeichnet sich selbst als "Nintendos größter Fan". Dem entsprechend beinhalten seine Mikrospiele Elemente aus verschiedenen Nintendo-Spielen.

Konsolen

Stationäre Konsolen

Handheld-Konsolen

Siehe auch

Weblinks


Nintendo in anderen NIWA-Wikis:
link=[1] Zeldapendium
link=[2] Nintendo Wiki