Kamek

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende zwei Dinge fehlen hier:    Informationen   Gutes Format
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Hier geht es um den Anführer Kamek. Informationen über dessen Untertanen Magikoopa findest du unter Magikoopa.

Kamek
NSMBW Artwork Kamek.png
Kamek aus New Super Mario Bros. Wii
Informationen
Erster Auftritt Super Mario World 2: Yoshi's Island (1995)
Letzter Auftritt Mario & Luigi: Paper Jam Bros. (2015)
Spezies Magikoopa
Verbindungen Koopa

„Ist euch nicht gut, euer Übelkeit? Und ich sagte noch, ihr solltet es bleiben lassen.“
Kamek, Mario & Luigi: Abenteuer Bowser

Der Name Kamek bezeichnet zum einen den Anführer der Magikoopas, einer Koopa mit magischen Fähigkeiten. Zum anderen werden die Magikoopas in den ins Deutsche übersetzten Mario-Spielen fälschlicherweise als Kamek bezeichnet. Dieser Artikel befasst sich daher mit ihren Anführer Kamek.

In den Spielen erkennt man Kamek im Unterschied zu den anderen Magikoopa an seinem Hexenbesen. Außerdem ist er häufig als persönlicher Berater und Betreuer von Bowser zuständig. Damit steht er ihm näher als die meisten anderen Untertanen Bowsers.

Kamek scheint ein sehr alter Magikoopa zu sein, da er Bowser schon diente, als dieser noch ein Baby und Prinz der Koopas war. Kamek zog ihn groß und ist damit eine Art Ziehvater für Bowser. Meist wird Kamek von Bowser aber schlecht behandelt.

Geschichte

Yoshi-Serie

Artwork von Kamek mit seinem Kreis-Dreieck-Viereck-Zauber

Super Mario World 2: Yoshi's Island

Kamek ist in diesem Spiel eine der Hauptfiguren und der einzige Magikoopa. Er versucht Baby Mario und Baby Luigi zu entführen, die vom Storch zu ihren Eltern gebracht sollten, erwischt aber nur den kleinen Luigi. Der kleine Mario hingegen landet auf der Insel der Yoshis, die beschließen, ihn zu seinen Eltern zurückzubringen. Kamek versucht mit allen Tricks dies aufzuhalten, scheitert letztlich, da auch sein sein "Jungen Meister" Baby Bowser dem Duo nichts entgegenzusetzten hat.

Kameks bevorzugte Taktik ist es hier, einen normalen Feind in einen Riesen zu verwandeln, und zwar immer im vierten und achten Level einer Welt. Nicht selten verplappert er sich aber und gibt ungewollt Tipps.

Er taucht jedoch auch in einigen Leveln als "gewöhnlicher" Gegner auf (der jedoch unverwundbar ist):

  • 1. Form: Er fliegt auf seinem Besen durch die Level, Sein Auftauchen kann aber schnell bemerkt werden, da man ihn erst im Hintergrund nach links fliegen sieht, er dann einen kurzen Schrei von sich gibt und dann von hinten auf Yoshi zu fliegt. Wenn er seinen Angriff verfehlt, geht das Ganze so lange weiter, bis Yoshi den Level-Abschnitt wechselt.
  • 2. Form: Als Magikoopa, der kurz auftaucht, zaubert und wieder verschwindet. Das macht er jedoch nur im letzten Level.

Yoshi Touch & Go

Yoshi's Island DS

Direkt nach den Geschehnissen von Super Mario World 2: Yoshi's Island erscheint erneut Kamek, diesmal der aus der Gegenwart, zusammen mit seinem Meister Bowser. Diesmal sind nicht nur die Mario-Brüder sein Ziel, sondern alle Babys. Unter ihnen sollen sich die Sternenkinder befinden, mit deren Kräften Bowser die Welt erobern will.

Kamek besitzt inzwischen offenbar große magische Kräfte, die ihm Zeitreisen ermöglichen. Er verlässt sich im Kampf gegen Yoshi und die Sternenkinder aber traditionell auf Vergrößerungszauber.

Yoshi's New Island

Mario Party-Serie

Kamek stellt sich in Mario Party DS als Endgegner des Spielbretts "Kameks Bücherkabinett" zum Kampf. Danach tritt er in Mario Party 9 auf, wobei er erstmals ein spielbarer Charakter ist.

Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit

Da dieses Abenteuer in der Vergangenheit spielt, müssen Mario und Luigi erneut gegen ihren Feind aus Babytagen kämpfen. Das erste Mal trifft man Kamek in Baby Bowsers Festung, als er gerade Baby Bowser sucht, der nach einem Angriff der Shroobs zusammen mit den Brüdern mit dem Koopa-Jet notgelandet ist. Allerdings kämpft er selbst noch nicht, sondern lässt Gumbas und Buu Huus erscheinen, die gegen das Quartett kämpfen. Später erscheint er auf Yoshi's Eiland, wo er von Baby Bowser, der auf der Klippe der Insel wartet, beauftragt wurde, Kekse für ihn zu finden. Mario, Luigi und die Babys folgen Kamek zu Bowser, da dieser ihnen zuvor zwei Kobalt-Sternsplitter gestohlen hatte. Nachdem die Babys die gestolenden Kekse aufgegessen hatten und Bowser folglich ausrastete, wurde dieser von Kamek dazu überredet, einen Spatziergang zu machen. Derweil stellt sich Kamek zum Kampf gegen die Brüder.

Kamek fliegt im Kampf mit seinen Besen auf die Brüder zu, doch der Angriff kann leicht mit einem Sprung gekontert werden. Zudem benutzt zuvor nie bei ihm gesehene Zauber: So kann er 4 Doppelgänger von sich erschaffen, die ihm bis auf die Hutspitze gleichen. Besiegt man das Original, bleibt er verzweifelt und stöhnend am Boden liegen.

Mario & Luigi: Abenteuer Bowser

Kamek ist hier kein direkter Gegner, aber zu Beginn wird Bowser von einem Magikoopa geweckt, dessen Persönlichkeit sehr an Kamek erinnert. Dieser erklärt ihm seine Techniken wie Feuer spucken und schlagen. Außerdem warnt er ihn vor dem verkleideten Krankfried. Später wird Bowser von Kamek gesund gepflegt, nachem er wieder einmal gegen Mario und Luigi verloren hatte.

New Super Mario Bros. Wii

Kamek hat in New Super Mario Bros. Wii eine sehr wichtige Bedeutung. Er verleiht nämlich jedem Koopaling inklusive Bowser immer wieder besondere Fähigkeiten.

So kämpft man zum Beispiel im ersten Schloss gegen Lemmy Koopa, der nur auf einem kleinen Ball steht, im anderen Schloss aber wird er verzaubert und hat plötzlich einen gigantischen Ball. Auch die Spielfläche in Kämpfen mit Koopalingen verändert Kamek oft, indem er mal Röhren aus der Decke bei Morton Koopa Jr. herausschauen lässt, oder bei Ludwig von Koopa drei kleine Plattformen herzaubert, auf denen man kämpft. Auch im finalen Kampf unterstützt er Bowser und verwandelt ihn, sodass er gigantisch und nahezu unbesiegbar wird.

Kamek kämpft auch selbst gegen Mario. Dieser Kampf findet in Welt 8 in einer Burg statt. Dort kann er die Blöcke verzaubern - die im Kampf gegen ihn die Fläche darstellen. So verwandelt er diese mal in Koopas oder in einen Riesen-Steinblock. Im finalen Kampf, wo er Bowser vergrößert, wird er von seinem Herrn aus den Bildschirm geschleudert.

Paper Mario: Sticker Star

Kamek kommt in Paper Mario: Sticker Star als Ersatz für Kammy Koopa vor. Er versucht im Auftrag Bowsers und Bowser Jr.s, Mario aufzuhalten. Dazu verhext er zum Beispiel einen Sticker. Außerdem absolviert Mario drei Kämpfe gegen ihn.

Persönlichkeit

Kamek hat einen äußerst boshaften und skrupellosen Charakter und schreckt weder vor Entführungen noch Mordanschlägen zurück, auch nicht bei Babys. Zudem scheint er es zu genießen, wenn er seinen Gegnern seine Flüche und Riesenmonster auf den Hals hetzt, da er vor fast jedem Kampf in der Yoshi-Serie den Untergang von Yoshi prophezeit.

Aussehen

Kamek trägt die typische, blaue Kleidung seiner Art und sieht den normalen Magikoopas zum Verwechseln ähnlich. Einzig sein Hexenbesen und auffällig enger Kontakt mit Bowser identifizieren ihn als Kamek.

Fähigkeiten

Neben den Standard-Fähigkeiten der Magikoopas, nämlich Teleportation und dem Kreis-Dreieck-Viereck-Fluch, beherrscht Kamek einen Vergrößerungszauber, den er bei seinen normalen Schergen sowie Bowser anwendet, um sie gegen Feinde der Koopa-Familie in den Kampf zu schicken. Der Zauber funktioniert auch in umgekehrter Richtung. So konnte er Yoshi und Baby Mario in Super Mario World 2: Yoshi's Island kurzzeitig auf Fliegengröße verkleinern, damit Börk Börk sie fressen konnte.

Eher selten benutzt Kamek seine Fähigkeit, sich selbst zu vervielfältigen. In New Super Mario Bros. Wii kann er auch die Umgebung magisch verändern und Gegenstände aus dem Nichts erscheinen lassen. In Super Mario Galaxy 2 taucht er in der Sternen-Yoshi-Galaxie auf. Hier kann er aus seinem Zauberstab runde Gumbas erscheinen lassen. Die anderen Magikoopas in Super Mario Galaxy 2 sind normale Magikoopas.

Daneben ist er neben Kammy Koopa der einzige Magikoopa, den man je sprechen gehört hat, z. B. in Yoshi's Island: Super Mario Advance 3 oder Mario & Luigi: Abenteuer Bowser. Einfache Magikoopas geben nur typische Laute von sich. In neueren Spielen verzichtet aber auch Kamek häufig darauf, etwas zum Spieler zu sagen, bevor er angreift.

Trivia