Yūrei

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yūrei
WL4 Sprite Yūrei.png
Yūrei
Informationen
Einziger Auftritt Wario Land 4 (2001)
Spezies Geist

Unter Yūrei versteht man ein Wesen, das aussieht wie ein hauptsächlich aus einem grauen Totenkopf und einem violetten Piratenhut bestehender Geist. Sein Piratenhut enthält vorne ein Abbild zweier gekreuzter Schwerter und einen goldenen Rand oben.

Im Game Boy Advance-Spiel Wario Land 4 findet der einzige Auftritt von Yūrei statt. Wario begegnet ihm nur im Level Crescent Moon Village, einem auf einem Spukhaus basierenden Level. Dort erscheint Yūrei in den größeren Bereichen, in den kleineren muss Wario sich nicht vor ihm fürchten. Zwar kann ein Yūrei Wario nicht verletzen, ihm aber Keyzer stehlen, ein vogelartiges Gespenst, dessen Nase als Schlüssel für die verschlossene Tür gebraucht wird. Er stiehlt Keyzer, weil er sich einsam fühlt, was wahrscheinlich an seinem unheimlichen Aussehen liegt. Dieses schreckt andere Wesen davon ab, sich mit ihm zu befreunden oder auch nur zu versuchen, ihn näher kennen zu lernen. Außerdem kann Yūrei Wario Münzen stehlen. Er gehört zu den unbesiegbaren Gegnern.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sein Name bezieht sich auf geisterähnliche Wesen aus der japanischen Mythologie, da auch er selbst einen Geist darstellt.
  • Der Kopf von Cortez aus Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erinnert an ihn, aber eine Verbindung besteht nicht.