Schim-Peng

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schim-Peng
px
Schim-Peng in Super Mario World 2: Yoshi's Island
Informationen
Erster Auftritt Super Mario World 2: Yoshi's Island (1995)
Letzter Auftritt Yoshi's Island DS (2006)

Schim-Peng ist eine gegnerische affenähnliche Spezies aus Super Mario World 2: Yoshi's Island. Sie treten hauptsächlich in den Regenwäldern von Yoshis Eiland auf, die die dortige dritte Spielwelt bilden. Sie greifen oft völlig ungewarnt an, indem sie Kakteen oder Raketen werfen und Baby Mario stehlen. Sie können auch nicht durch einen Sprung auf den Kopf oder ein Yoshi-Ei besiegt werden, denn das betäubt sie nur. Unbesiegbar sind sie natürlich nicht, während sie betäubt sind, kann man sie umrennen oder auch einfach runterschlucken, was aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit allerdings schwierig ist. Fallen sie aber ins Wasser, halten sie sich panisch über Wasser und bleiben dort auch unverwundbar. Einmal getroffen, verdunkelt sich ihr Fell und sie springen davon. Sie klettern dazu so hoch wie möglich an einer Liane, kommt Yoshi ihnen wieder zu nah, setzen sie ihre Flucht fort.

In Yoshi's Island DS gelten dieselben Bedingungen.

Auch in Tetris Attack erscheint ein Schim-Peng. Dieser ist mit Poochy verbündet. In Yoshi's Island DS feiert er seinen letzten Aufrtitt, wo er alleridngs vollkommen harmlos ist und daher -trotz seiner Geschwindigkeit- höchstens als Eierquelle gilt.

Verwechslung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schim-Peng wird oft mit Don Banano, einer weiteren affenähnlichen Spezies, verwechselt. Diese Spezies tritt unter anderem in Super Mario 64 in Fliegenpilz Fiasko oder in Mario Strikers Charged Football im Publikum auf.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensbedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]