Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

Sternentor-Galaxie

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgendes fehlt hier:    Bilder
Sternentor-Galaxie

Informationen
Kuppel Loft
Nötige Sterne 1. Mission: 0,
2. Mission: Kreaturenfabrik abschließen
Sterne SMG Sprite Power-Stern.png Der gefangene Große Stern

SMG Sprite Roter Power-Stern.png Die lila Münzen des Sternentors


Bei der Sternentor-Galaxie handelt es sich um eine Galaxie in Super Mario Galaxy, die gleich zu Spielbeginn besucht werden muss. In ihr muss Mario zwei Missionen schaffen, von denen die zweite aber erst später im Verlauf des Spiels freigeschaltet wird.

Missionen

Der gefangene Große Stern

Zunächst sieht Mario Bowser Prinzessin Peach entführen. Nach einer Sequenz befindet er sich auf einem kleinen Planeten und lernt drei Sternenhasen kennen, die ihn auffordern, sie alle zu fangen. Nachdem er die Hasen gefangen hat, trifft er erstmals Rosalina. Sie gibt ihm die Fähigkeit, eine Drehattacke anzuwenden. Mit ihr kann ein Sternenring freigelegt werden, auf dem nächsten Planeten müssen fünf Sternenchips eingesammelt werden. Nun muss Mario Gegner besiegen, um mit einem Schlüssel einen Luma zu befreien. Dasselbe muss er auf dem nächsten Planeten tun, hier muss er einen Riesen-Gumba ausschalten. Nun muss Mario alle gelben Umdrehböden blau einfärben, indem er einmal über sie läuft, und aufpassen, dass er keinen zweimal berührt, da dies sie wieder gelb färbt. Hat er alle Umdrehböden eingefärbt, kann er den Power-Stern holen und die Sternwarte erreichen.

Die lila Münzen des Sternentors

Diesmal müssen 100 Lila Münzen gesammelt werden. Dies geht aber erst, wenn Mario in der Kreaturenfabrik den Otakönig besiegt hat, da dann das Loft und der Zugang zu dieser Galaxie freigeschaltet wird.

Trivia