Mega-Mammu

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mega-Mammu
SPM Sprite Fangkarte 151.png
Mega-Mammus Fangkarte
Informationen
Vorkommen Super Paper Mario
Max. KP 200
Angriff 8
Defensive 0
Fundort Burg Knickwitz
Fangkarten-Typ Bronze
Fangkarten
150 151 152

Bei Mega-Mammu handelt es sich um eine graue, viel stärkere Unterart der elefantenähnlichen Mammus. Abgesehen von seiner Farbe sieht es genauso wie ein Mammu aus, hat also einen langen Rüssel und guckt aggressiv. Natürlich verhält es sich auch so wie ein Mammu. Sieht es einen der spielbaren Charaktere, geht es unverzüglich zum Angriff rüber.

Wie sein Verwandter trifft das Mega-Mammu in Super Paper Mario auf Mario, Luigi, Prinzessin Peach und Bowser. Allerdings passiert das erst einige Zeit später im Spiel, und zwar auf Burg Knickwitz. Das Mega-Mammu sollte wegen seiner Größe am Besten mit Bowsers Feueratem angegriffen werden, da es so am meisten Schaden erleidet. Von den Pixln eignet sich am ehesten Wurfowitz, um das Mega-Mammu aus dem Weg zu werfen. Angriffe mit anderen Pixln wie Piekso, Knüppl oder Kawummso ergeben wegen der Größe des Mega-Mammus nicht viel Sinn, auch wenn Piekso sich gut zum Ausweichen eignet.

Mit 200 KP und einer Angriffskraft von 8 hat das Mega-Mammu sehr starke Werte, die abgesehen vom Dunkel-Mammu nur die Bosse Bruboter, Super-Dimenzio, Schatti und eventuell Lohrack erreichen oder übertreffen können.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es basiert auf dem Mammut, einen prähistorischen, haarigen Elefanten, von dem auch der Name der Mammus abgeleitet wurde.