Die Kooperation mit Mariofans wird wieder aufgenommen! Mehr dazu findest du im Forum!

Miaubombe

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miaubombe
SPM Sprite Fangkarte 125.png
Miaubombe
Informationen
Vorkommen Super Paper Mario
Max. KP 1
Angriff 2
Defensive 1
Fundort Fort Konrad
Fangkarten-Typ Normal
Fangkarten
124 125 126

Bei der Miaubombe handelt es sich um einen kleinen Roboter mit einem katzenähnlichen Gesicht und einer sehr langen Antenne, die nach kurzer Zeit anfängt, zu blinken, um vor der drohenden Explosion zu warnen.

Super Paper Mario beinhaltet den einzigen Auftritt der Miaubombe. Dieser begegnen Mario, Prinzessin Peach, Luigi und Bowser nur in Fort Konrad, wie allen katzenähnlichen Roboter. Die Miaubomben laufen einfach herum und explodieren bei Berührung oder nach einer gewissen Zeit, wenn sie nicht berührt werden, ähnlich wie ein Bob-omb. Dies zeigt ihre Antenne an, indem sie blinkt. Im Kampf kann Konrad mit den Miaubomben werfen. Auch die Miauberraschungen tun dies. Um diese zu besiegen, muss man ihre Kanone mit Wurfowitz' Fähigkeit durch eine Miaubombe verstopfen. Bowsers Feuer-Atem kann die Miaubomben am leichtesten besiegen, auch kann man sie mit Wurfowitz gegen eine Wand werfen.

Eine Miaubombe verfügt über einen KP, eine Angriffskraft von 2 und eine Verteidigung von 1.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bei ihr handelt es sich um die kleinste von Konrad gebaute Roboter-Katze.
  • Sie könnte die Bob-ombs in Super Paper Mario vertreten, weil sie in diesem Spiel nicht erscheinen und die Miaubombe wie sie explodieren kann.