Honig-Bonbon

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honig-Bonbon
px
Honig-Bonbon
Informationen
Vorkommen Paper Mario, Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, Super Paper Mario
Gekocht von Omle T., Racle T., Safrania
Geheilte KP 20 (PM und PM2); 12 (SPM)

Als Honig-Bonbon bezeichnet man ein zu den Heilitems und den Rezepten zählendes Bonbon, das seinen Namen davon bekommen hat, dass es Honig enthält. Demzufolge wirkt es gut gegen Erkältungskrankheiten, wie man in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erfahren kann. In Paper Mario wurde es in braunes Papier eingewickelt, in den Nachfolgern in gelbes Papier mit orangen Streifen.

Als Rezept kann es nicht gekauft werden, sondern muss in Paper Mario von Omle T. zubereitet werden. Sie verwendet als Zutaten eine Backmischung und einen Honig-Sirup.

Wie in Paper Mario stellt das Honig-Bonbon auch in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor 20 KP wieder her. Es hat auch dieselben Zutaten, nur wird es hier von Racle T. gekocht.

In diesem Spiel muss es während eines Auftrags in der Job-Agentur zubereitet und zum Bob-omb Explosov in Großfrostheim gebracht werden, der wegen einer Erkältung nicht mehr sprechen kann und deshalb den Auftrag vergeben hat. Explosov steht neben einem wie ein Bob-omb aussehenden Schneemann neben dem Bob-omb-Haus in Großfrostheim und belohnt Mario mit einem Space-Food. Wenn er das Bonbon gegessen hat, kann er wieder sprechen.

In Super Paper Mario regeneriert es statt 20 KP nur noch 12, aber dafür heilt es zusätzlich den Status Vergiftung. Mario muss Safrania hier nur ein Glas Honig geben, da der Honig-Sirup durch diesen ersetzt wurde.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Paper Mario weist es aus unbekannten Gründen eine geringere Größe auf als in den beiden Nachfolgern.