Creepy

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Creepy
PM2 Sprite Creepy.png
Creepy
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Residenz Kometenpalast
Verbindungen Luigi
Mitglied in Luigis Partner

Creepy erscheint in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor als fünfter und letzter Partner von Luigi. Zu welcher Spezies er gehört, ist unbekannt, jedoch erinnert er etwas an einen quallenähnlichen Geist, dessen Zähne denen der Dupligeister ähneln. Mario trifft die beiden nach seiner Rückkehr aus Bad Glimmerich am Bahnhof von Rohlingen. Luigi erzählt, dass er auf der Suche nach Prinzessin Eclaire im Kometenpalast im Sagenwald nach einem Teil des Wunderkompasses gesucht hat. Dabei hat er Creepy gefunden. In einem Raum schlief ein Jüngling, der das Kompassteil bewachte und Windros hieß. Luigi weckte ihn durch einen Nieser. Windros erklärte, dass das Volk der Mistralier mit dem Wunderkompass die Welt beherrschte. Durch einen Fluch ging ihre Kultur aber unter. Windros bewachte das Kompassteil, um zu verhindern, dass so etwas noch mal passiert. Luigi erhielt es trotz des Fluches, um die Prinzessin zu finden.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Creepy gehört als einziger Partner von Luigi zu einer unbekannten Spezies.
  • Ursprünglich sollte es im Spiel braune und violette Wesen als Gegner geben, die wie er aussehen, sie wurden aber weggelassen.