Rachepulver

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rachepulver
PM2 Sprite Rachepulver.png
Sprite
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Art Pulver
Primärer Effekt Jeder direkt angreifende Gegner erleidet die Hälfte des selbst erlittenen Schadens
Meist benutzt von Mario und seinen Partnern in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor

Rachepulver erscheint nur in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, wo Mario und seine Partner es nur im Kampf einsetzen können. Man sieht nie das Pulver selbst, da es immer in einem geschlossenen, hellbraunen, mit einem grünen Band zugebundenen Beutel gelagert wird.

Wenn Rachepulver im Kampf eingesetzt wird, bekommt Mario für einige Runden eine Statusveränderung. Diese bewirkt, dass jeder Gegner, der ihn angreift und dabei berührt, die Hälfte des von Mario erlittenen Schaden erleidet. Dabei wird bei ungeradem Schaden für Mario abgerundet. Wenn Mario durch einen Angriff 5 KP verliert (etwa durch einen Finster-Buu), erleidet der Angreifer Schaden in Höhe von 2 KP.

Die Funktion des Rachepulvers gleicht der des Ordens Konterschlag. Wenn Mario aber sowohl den Orden trägt als auch unter dem Einfluss des Rachepulvers steht, erleidet der Gegner trotzdem nicht mehr Schaden. Mario sollte also den Konterschlag nach seinem Sieg über Lohviata sofort anlegen und das Rachepulver in diesem Fall nur für seine Partner benutzen.

Rachepulver lässt sich im Dschungel der Isla Corsaria finden, kann aber auch für zehn Münzen gekauft werden, jedoch bietet es nur in Düsterdorf an. Zudem kocht Racle T. es aus einem Punktetausch und einem Verwirrpulver.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Name deutet an, dass Mario dadurch, dass der Gegner vom Rachepulver Schaden erleidet, Rache für seinen eigenen Schaden nimmt.
  • Bart-ombs Detonator hat den gleichen Effekt wie es, allerdings muss Bart-omb dafür mindestens im Super-Rang stehen.