Tagebuch

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tagebuch
PM2 Sprite Tagebuch.png
Tagebuch
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Art Buch
Primärer Effekt Aufzeichnungen
Meist benutzt von Geist des Glimmer-Liners

Das Tagebuch stellt ein Buch mit einem braunen Einband und gelben, wahrscheinlich bereits vergilbten Seiten dar.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor tritt das Tagebuch zum einzigen Mal auf und gehört dem Geist im 4. Abteil des Glimmer-Liners seit Jahren. Wird dieser angesprochen, bittet er Mario und seine Partner, es zu holen, da er es im Gepäckwagen verloren hat, vielleicht am Tag seines Todes. Außerdem verbietet der Geist Mario ausdrücklich, im Tagebuch zu lesen. Wenn Mario es gefunden hat, wird er gefragt, ob er das Tagebuch lesen will oder nicht. Bei einer Antwort, die "Ja" lautet, muss dies noch mehrmals bestätigt werden. Danach liest Mario folgendes:

Monat X, Tag X, bewölkt

Ich bin heute in einem Zug, und in diesem Zug...

Weiter kommt er nicht, denn der Geist merkt, dass sein Tagebuch gelesen wird. Er erscheint neben Mario, schreit ihn an und verflucht ihn. Dadurch tritt ein Game Over in Kraft. Entscheidet Mario sich, das Tagebuch nicht zu lesen, kann er einfach zum Geist zurückkehren und ihm das Tagebuch geben. Dafür erhält er die Decke für den Schaffner.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es könnte sein, dass Mario das Tagebuch nicht lesen darf, weil der Geist nicht möchte, dass jemand seine Todesursache erfährt.