Professor Gumbarth

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Professor Gumbarth
PM2 Artwork Prof. Gumbarth.jpg
Professor Gumbarth
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Verbindungen Gumbrina, Kolorado, Gumbabsi, Gumberta

Professor Gumbarth ist ein schon etwas älterer und daher graugesichtiger Gumba, der in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auftaucht. Er ist außerdem Gumbrinas Lehrer an der Gumba-Universität. Nachdem Mario das Äonentor gesehen hat, zeichnet sich nach jedem Fund eines Sternjuwels auf seiner Karte ein, wo er das nächste findet. Professor Gumbarth erklärt ihm dann immer, wo er das Sternjuwel findet. Außerdem lassen sich in seinem Papierkorb Informationen über Gegner für das Lexikon finden, wenn Gegner nicht gescannt wurden und kein weiteres Mal mehr bekämpft werden können. Am Anfang des Spiels bringt Professor Gumbarth Mario auch Action-Kommandos für Kämpfe und die Sternen-Attacken bei.

Seine namentlich bekannten Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die letzten beiden kann Mario nicht kennen lernen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zur Übung muss er bekämpft werden, jedoch kann ihn Gumbrina dabei nicht scannen. Damit ist er der einzige Gegner im Spiel, den sie nicht scannen kann.
  • Professor Gumbarth ist der älteste Gumba in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor.
  • Wenn Gumbrina den zu diesem Zeitpukt noch übellaunigen Bart-omb in seinem Haus scannt, meint sie, dass der Professor als sein Nachbar sie und Mario hätte vor der schlechten Laune von Bart-omb warnen können.
  • Neben Gumpapa und dem Gumba-König aus Paper Mario hat er als einziger Gumba einen Bart.