Mail-Receiver

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mail-Receiver
PM2 Sprite Mail-Receiver.png
Mail-Receiver
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Primärer Effekt Dient zum Empfangen von E-Mails
Meist benutzt von Mario

Beim Mail-Receiver handelt es sich um ein kleines Gerät, das auf einen Game Boy Advance SP basiert. Mit ihm kann Mario E-Mails empfangen, aber selbst keine versenden.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor liegt der einzige Auftritt des Mail-Receivers. Mario hat ihn bereits, wenn das Spiel beginnt. Mit ihm kann Mario E-Mails von vielen verschiedenen Personen, die er während des Spiels trifft, bekommen. Sehr häufige Absender stellen Prinzessin Peach und der Förderverein Rohlingen dar. Zudem erhält Mario in Falkenheim mehrere E-Mails von Toadskova, die mit einem X unterzeichnet sind, und mehrere ohne Absenderangabe, in welchen Clubbone droht, dass Mario dasselbe Schicksal erwartet wie die verschwundenen Kämpfer, wenn er weiter das Sternjuwel sucht.

Wenn eine E-Mail eintrifft, erscheint auf dem Bildschirm eine Nachricht und der Spieler muss den A-Knopf-Knopf drücken, um sie zu lesen. Alternativ kann der Mail-Receiver auch bei den Wichtigen Items aufgerufen und dann die E-Mail, die gelesen werden soll, ausgesucht werden.

Die E-Mails werden in verschiedenen Farben angezeigt, wenn der Mail-Receiver kontrolliert wird:

  • E-Mails von Peach werden in Pink angezeigt.
  • E-Mails vom Förderverein Rohlingen sehen dunkelblau aus.
  • E-Mails von Leuten, deren Aufträge in der Job-Agentur Mario erledigt hat und die sich auf solche Aufträge beziehen, werden in Grün angezeigt.
  • Alle anderen E-Mails werden in Weiß angezeigt. Neben E-Mails von normalen Charakteren wie Professor Gumbarth oder Koopine zählen zu ihnen auch die E-Mails von Clubbone und Toadskova mit der Absenderangabe X.

Bekommt Mario eine E-Mail, ertönt in der Regel Musik aus Super Mario World. Sie hört man dort, wenn eine Burg der Koopalinge zerstört wird. Bei E-Mails von Peach erklingt die Titelmelodie aus Super Mario World, bei welchen von X oder Clubbone hingegen hört man Musik vom Eisigland in Super Mario Bros. 3.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Er ersetzt die Briefe, die in Paper Mario auf dem Tisch in Mario & Luigis Haus liegen.
  • Abgesehen von Prinzessin Peach weiß man bei keinem Absender der empfangenen E-Mails, woher er Marios E-Mail-Adresse kennt.
  • Bei allen weiß angezeigten E-Mails, die nicht über die Absenderangabe "X" verfügen, sieht man ein Foto des Absenders.