Bad Glimmerich

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bad Glimmerich
PM2 Screenshot Bad Glimmerich.png
Das große Hotel von Bad Glimmerich
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Liegt in Provinzen
Einwohner Pinguine

Bad Glimmerich ist ein von reichen Leuten besiedelter Ort aus Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, der von Mario und co. im Laufe ihres Abenteuers besucht wird. Die Helden waren auf der Suche nach dem Goldstern, eines der Sternjuwelen. Um Bad Glimmerich zu erreichten reisten sie mit dem Glimmer-Liner, auf dem sie den Boss des Kapitels Fluffy bekämpften.

Bei der Ankunft in der Stadt trafen sie auf Goldfried und seine Familie, die ebenfalls in Bad Glimmerich lebt. Weiterhin leben dort Brillan T. und viele Pinguine, unter anderem auch der Priester des Glimmer-Tempels, Inspektor Ping. Dieser wacht über den Granatstern, der in einem geheimen Raum des Tempels versteckt ist.

Nach Marios Erhalt des Kristallsterns taucht in Bad Glimmerich auch Bowser auf. Ebenso wie Mario ist Bowser auf der Suche nach den Sternjuwelen. Er brach in den Tempel ein und schnappte sich die ausgestellte Fälschung des Granatsterns. Diese bricht kurz darauf in zwei Hälften. Daraufhin taucht Inspektor Ping auf der Bowser informiert, dass Luigi den originalen Granatstern hat, da er Mario für Luigi hält. Bowser ist wutentbrannt darüber, dass ihm nun auch noch Luigi in die Quere kommt.

Nachdem die Königin der Finsternis besiegt wurde, tauchen in Bad Glimmerich Lady Buu und ihr Butler Buhutler aus Paper Mario auf. Lady Buu freut sich, Mario wiederzusehen, ihr Butler ist jedch nicht ansprechbar. Er widmet sich ausschließlich seiner Herrin.

Namentlich bekannte Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensbedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]