Der Serverumzug des MarioWikis rückt näher! Das Wiki wird also bald in den Nur-Lese-Modus geschaltet, sodass keine Bearbeitungen mehr vorgenommen werden können. Während des Umzuges wird das Wiki zeitweise gar nicht erreichbar sein; bis dahin kann es aufgrund der Arbeiten am Design des Wikis zu Anzeigefehlern kommen!

"p"

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
p
PM2 Sprite "p".png
Das p
Informationen
Einziger Auftritt Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004)
Art Buchstabe
Primärer Effekt Das klein geschriebene "p" in Rumpels Namen kann eingetippt werden
Meist benutzt von Mario


Der Buchstabe p spielt in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor eine Rolle, er sieht aus wie ein orangefarbenes, klein geschriebenes p in Druckschrift.

In der Spukabtei stiehlt Rumpel Mario seinen Namen und seinen Körper. Der aus Mario entstandene Schatten kann jedoch in Düsterdorf Barbara dazu überreden, ihm zu helfen. Um Marios Namen und Körper zurückzubekommen, muss er den richtigen Namen von Rumpel herausfinden und auf einen Computer schreiben. Anfangs geht dies aber nicht, weil Rumpel den Buchstaben "p" von der Tastatur entfernt hat. Nun muss dieser gefunden werden, da Rumpel hier auf Groß- und Kleinschreibung achtet.

Um das p zu finden, muss im Brunnen der Spukabtei ein mit Barbaras Hilfe erreichbarer Geheimgang gefunden werden, der in einen von innen abgeschlossenen Kellerraum führt. Darin hat Rumpel den Papagei eingesperrt. Wenn man sich unter ihm mit Barbara unsichtbar macht, verrät er Rumpels Namen. Das p und den Schlüssel zum Verlassen des Raumes findet man in den dort stehenden Schatzkisten.

Kehrt man mit dem p zurück zu Rumpel, gelangt es automatisch wieder an seinen Platz und der Name kann eingegeben werden. Danach flieht Rumpel in den Glockenturm der Spukabtei, wo er im Raum des ersten Kampfes erneut besiegt werden muss. Danach wird Mario wieder normal, bekommt seinen Namen und seine Partner wieder sowie den Rubinstern und Barbara endgültig als neue Partnerin.

Trivia

  • Auf Englisch muss das "p" ebenfalls gefunden werden, hier steht es in Rumpels englischem Namen Doopliss.