Koopatrouille

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koopatrouille
PM2 Sprite Koopatrouille.png
Informationen
Max. KP 6
Angriff 4
Defensive 2
Fundort Katakomben
Lexikon
17 18 19

Koopatrouillen sind die Elite-Krieger der Koopas und sind dementsprechend auch so gekleidet: Sie bewegen sich in einer Rüstung fort, haben einen mit Stacheln besetzten Panzer und einen Helm mit Spitze. Diese ist schwarz und grau gefärbt.

Koopatrouillen haben ihren ersten Auftritt in Paper Mario. Dort sind sie nur in Bowsers Festung anzutreffen.

Koopatrouillen erscheinen in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor für Mario wie der Hammer-Bruder und die Magikoopas erst, wenn man das fünfte Sternjuwel Saphirstern auf der Insel Isla Corsaria gefunden hat und die Seeschlacht gegen Crucillus und seine Leute gewinnt. Auffindbar sind sie in den Katakomben von Rohlingen. Der Spieler sieht sie schon vorher, nämlich, wenn er mit Bowser in Düsterdorf spielt und mit Crucillus streitet. Mit den Ass-Koopatrouillen erscheinen in Falkenheim und im Duellkerker auch eine stärkere Unterspezies von ihnen.

In Super Paper Mario trifft man sie ebenfalls, und zwar in Burg Knickwitz als normale Gegner. Nastasia hat sie hypnotisiert, sodass sie Bowser nicht mehr gehorchen, sondern für Graf Knickwitz gegen ihn und damit auch Mario, Luigi und Peach kämpfen.

Im Kampf

Wie bereits oben erwähnt, ist es nicht sehr ratsam mit Sprüngen gegen sie anzutreten aufgrund der Spitzhaube (es sei denn, man hat den Orden Stachelschild angelegt). Ansonsten kann man sie auch mit Erdbeben oder ähnlichen Angriffen zu Boden bringen.
Man sollte aufpassen, dass man ihre Kopfstöße vermeidet, da diese gehörigen Schaden zufügen können. Gerne rufen sie auch mal Verstärkung oder laden ihre Angriffskraft auf.

Trivia

  • Laut Gumbrina werden nur die stärksten Koopas in der Koopa-Truppe in die Koopatrouille aufgenommen.