Autogramm

Aus MarioWiki
(Weitergeleitet von Lokführer-Autogramm)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autogramm
PM2 Sprite Lokführer-Autogramm.png
In PM2
Informationen
Erster Auftritt Paper Mario (2001)
Letzter Auftritt Super Paper Mario (2007)
Primärer Effekt Sammelobjekt


Beim Autogramm handelt es sich um ein Schriftstück, das lediglich den Namen der Person trägt, die es unterschrieben hat. In der Regel muss Mario es von dieser Person holen und dann zu einem anderen Charakter bringen, der es bestellt hat.

In Paper Mario treten die ersten Autogramme auf. Mekoopalem wünscht sich je eines von Merlieblich und Luigi. Merlieblich schreibt ihr Autogramm in rosa Schrift, Luigi seines in grüner. Für das Autogramm von Merlieblich schenkt Mekoopalem Mario drei Sternsplitter als Vergütung, für das von Luigi gibt es eine Münze als Lohn. Dies stellt typische Belohnungen für seine Aufträge dar.

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erscheint nur ein Autogramm. Bronzmuth wünscht es sich im Glimmer-Liner zum Geburtstag. Diesmal muss Mario den Lokführer ansprechen, um das Lokführer-Autogramm zu bekommen. Zur Belohnung überreicht Bronzmuth ihm eine Insignie der Sonne, die für Rangerhöhungen der Partner gebraucht wird. Der Schriftzug auf dem Autogramm lässt sich nur schwer lesen, könnte aber aussagen, dass der Lokführer Carl heißt.

In Super Paper Mario gehört ein weiteres Autogramm zur Nebenaufgabe, um Piccolo zu bekommen. Onkel Passauf träumt seit einiger Zeit von einem Geist, bei dem es sich um Merlumina handelt. Also muss Mario bei ihr die Unterschrift holen. Papier gibt Passauf ihm dazu mit. Danach bekommt Mario das Du-weißt-schon-was für Sophustus.

Trivia

  • Beide Frauen, die Autogrammme geben, gehören zur Spezies Schamane, die Männer dagegen nicht.