Lakitu

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende vier Dinge fehlen hier:    Informationen   Gutes Format   Bilder   Vorlagen
Lakitu
NSMB Artwork Lakitu.png
Lakitu auf seiner Wolke
Informationen
Erster Auftritt Super Mario Bros. (1985)
Letzter Auftritt Mario & Luigi: Paper Jam Bros. (2015)
Spezies Lakitu

Geschichte

Super Mario Bros.

Seinen ersten Auftritt hat Lakitu im NES Spiel Super Mario Bros.. Dort tritt er in Welt 4-1 auf und wirft mit Stachi-Eiern. Lakitu kann mit einem Sprung oder einem Feuerball besiegt werden und schenkt dem Spieler 200 Punkte. Auch in Super Mario Bros.: The Lost Levels tritt Lakitu wieder auf. In beiden Spielen erscheint er in Welt 5 als Falscher Bowser.

Super Mario Bros. 3

Hier wirft Lakitu Stachis von seiner Wolke aus in der Luft. Manchmal wirft er sogar grüne Stachis. Um ihn besiegen, muss man ihn mit einem Feuerball oder mit einem Sprung attackieren. Ist er besiegt kann Mario auf dieser Wolke fliegen.

Super Mario World

Hier befördert Lakitu aus seiner Wolke wieder Stachis. Es gibt auch Angler-Lakitus, die an einer Angel einen 1-Up-Pilz hängen haben. Sammelt man diesen ein, werden sie zu normalen Lakitus, die mit Stachis werfen. Zudem spielt er in der Starworld eine besondere Rolle, indem er in Level 3 den Levelausgang bildet. Man muss ihn mit einem der, im Level so Zahlreichen blauen Blöcke bewerfen, woraufhin man in der Wolke zum Levelausgang kommt. Es gibt dort auch einen Schalter. Wenn an diesen aktiviert, wirft Lakitu für kurze Zeit, anstatt Stachis, wertvolle silberne Münzen.

Super Mario World 2: Yoshi's Island / Yoshi's Island: Super Mario Advance 3

Lakitu ist auf Yoshis Insel ein häufiger Gegner. Der normale Lakitu zielt mit einem Steuerkreuz auf Yoshi und Baby Mario, wobei die Stachis nicht schlüpfen. Die Stachi-Eier lösen sich in Luft auf, wenn sie ein Hindernis treffen. Yoshi kann Lakitus Wolke bequem verspeisen, ohne dass ein Ei produziert wird. Wenn er dagegen Lakitu selbst besiegt, kann er eine Zeit lang auf ihr fliegen, bis sie verschwindet. Lakitu taucht nach kurzer Zeit wieder auf.

Daneben gibt es noch diverse Unterarten, die jedoch zum Teil sehr selten sind, z. B. Donner-Lakitu, Felsen-Lakitu, Angler-Lakitu und Aqua-Lakitu.

Tetris Attack

Yoshi's Safari

Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars

Super Mario 64

Hier tritt Lakitu das erste mal in 3D auf. Er wirft wieder Stachi-Eier aus seiner Wolke. Im Original tritt er erst in den höheren Kursen auf, und ist in Regenbogen Raserei und Gulliver Gumba zu finden. Im Remake hingegen trifft man ihn wesentlich früher, er erscheint dort nämlich auch in zwei neuen Levels: Im Glanz der Sonne und Gumbas Schlacht. Man darf Lakitu nicht mit dem stets Hilfsbereiten Lakito verwechseln, der im Auftrag der Lakita-AG die Kamera für Mario hält. Es gibt keine Unterschiede des Aussehens beider, bis darauf, das Lakito an einem Stock eine Kamera befestigt hat.

New Super Mario Bros.

In New Super Mario Bros. tritt Lakitu in den Leveln 2-2 und 6-a auf. Wie bekannt wirft er dort auch mit roten Stachi-Eiern auf Mario. Man kann die Lakitus besiegen, indem man auf sie springt oder wenn man sie mit einem Feuerball trifft. In letzterem Fall kann man auf ihrer Wolke für kurze Zeit fliegen.In dem Schloss von Welt 7 muss ein Lakitu-Boss bekämpft werden. Er heißt Lakidonner, fliegt auf einer dunklen Wolke und hat eine schwarze Sonnenbrille auf. Außerdem wirft er seine Stachis noch zielgerichteter und kann mit seiner Wolke Blitze schießen.

New Super Mario Bros. Wii

In diesem Spiel tritt er wieder auf und wirft wie bekannt Stachis nach Mario. Es gibt sogar weiße, wolkenähnliche Blöcke. Wenn Mario sie anspringt, verwandeln sie sich in einen Lakitu.

New Super Mario Bros. 2

Hier gleicht ihre Funktion der aus dem Vorgänger. Aber es gibt noch eine neue Art namens Goldener Lakitu. Wie der Name sagt, sieht dieser aus wie aus Gold und wirft Münzen statt Stachis.

Super Mario Galaxy 2

Sie kommen auch wieder in Super Mario Galaxy 2 vor. Lakitu sind kleine Burschen, die auf Wolken herumfahren und Dinge wie z.B. Stachis auf Mario werfen. Um einen Lakitu zu besiegen, muss Mario ihn von seiner Wolke runterholen. Yoshi kann die Wolke seines Lakitu aufschlabber, woraufhin der Lakitu wehrlos am Boden verbleibt. Wenn Mario den Lakitu jetzt nicht innerhalb weniger Sekunden bezwingt, erschafft er eine neue Wolke und kehrt an den Himmel zurück. In der Mission So viele Stachis! spielen sie eine große Rolle. Denn dort taucht der Anführer der Lakitus auf, König Lakitu.

Paper Mario-Serie

Paper Mario

In den Blütenfeldern sind sie normale Gegner und Untertanen von Schnaufula. Der letzte Partner Lakilester ist auch ein Lakitu. Seine Freundin Lakilulu lernt Mario ebenfalls kennen. Zudem bekommt Lakilester im Postamt einen Brief. Ihn hat ein Lakitu in Schnaufulas Armee geschrieben, der Fliegling heißt und Lakilester böse ist, da dieser sich Mario angeschlossen hat und ihm zudem seinen Namen verschwiegen hat. Er hat sich von ihm Spike nennen lassen.

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor

Lakitu
PM2 Sprite Lakitu.png
Lexikon-Abbild der Lakitus
Informationen
Max. KP 5
Angriff 2
Defensive 0
Fundort Falkenheim, Duellkerker
Lexikon
26 27 28

Auch in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor tritt Lakitu wieder auf. Zwar nicht als spielbarer Charakter wie Lakilester, aber er ist da. Lakitu kann in Falkenheim und im Duellkerker gefunden werden. Ein weiterer Verwandter ist der Hyper-Lakitu. Bemerkenswert ist, dass sie neben den Magikoopas als einzige Koopas keine Verteidigungskraft besitzen. Am Bahnhof von Rohlingen steht der 18 Jahre junge Lakitone, der einzige Lakitu im Spiel, dessen Name bekannt ist.

Super Paper Mario

In Super Paper Mario trifft man Lakitu nur auf der Treppe nach Obendroben, in Burg Knickwitz und der Grube der 100 Prüfungen in Flipstadt. Im Gegensatz zu den Vorgängern gibt es keine friedlichen Lakitus.

Mario Kart-Serie

In allen Spielen der Mario Kart-Serie kommt ein in der Spielanleitung von Super Mario Kart als normaler Lakitu bezeichneter Angler-Lakitu vor und hat einen grünen Panzer. Seine Aufgaben sind immer dieselben. So gibt er den Fahrern das Zeichen zum Start, zeigt ihnen an, wenn sie in die falsche Richtung fahren und holt sie aus Wasser, Lava oder Abgründen, wenn sie hineingefallen sind. Es ist ebenfalls zu sehen, dass er den Fahrern im Ziel den weiteren Weg zeigt, wobei diese Aufgabe wahrscheinlich ein normaler Lakitu ausführt.

Mario Kart 7

In
Lakitu in Mario Kart 7.
Mario Kart 7 taucht er erstmals als spielbarer Charakter auf. Sein Kart basiert auf seiner Wolke und heißt Wolkenwagen. Der spielbare Lakitu hat einen roten Panzer, während der Lakitu, der mit den Aufgaben aus den Vorgängern vertraut ist, einen grünen hat. Lakitu besitzt die Strecken Röhrenraserei und den Regenbogen-Boulevard aus Super Mario Kart.

Mario Kart 8

In Mario Kart 8 muss Lakitu wieder als spielbarer Charakter freigeschaltet werden, was zufällig durch das Gewinnen eines Cups passiert. Er ist wieder ein leichter Fahrer. Auch hier besitzt er mit der Donut-Ebene 3 eine Retro-Strecke aus Super Mario Kart.

Auftritte in anderen Medien

Super Mario Bros.: Peach-hime Kyushutsu Dai Sakusen!

Lakitu wirft mit Stachi-Eiern
Im Anime Super Mario Brothers: Peach-hime Kyūshutsu Daisakusen! hatte Lakitu seinen ersten Auftritt außerhalb eines Videospiels. Mario und Luigi werden von ihm mit Blitzen und riesigen Stachis attackiert. Seine Wolke ist mit einem Schaltpult versehen, mit der Lakitu sie bedienen kann. Er kann mit seiner Wolke auch Regen und anderes Wetter erzeugen.

Die Klempner-Brüder betrachtet er als Feinde und versucht ernsthaft, sie zu töten. Allerdings wird ihm die Wolke von Mario entwendet, der sie dann benutzt, um die Stachis zu besiegen.

Bemerkenswert ist hier, dass Lakitu in dieser Version sprechen kann.

The Super Mario Bros. Super Show

The Adventures of Super Mario Bros. 3

Nintendo Comics System

Club Nintendo

Super Mario Adventures

Trivia

  • Obwohl er in allen Spielen der Mario Kart-Serie den Fahrern hilft, kommt er nie in den Siegerehrungen vor, außer er gewinnt in Mario Kart 7 und Mario Kart 8 einen Pokal.
Lakitu in anderen NIWA-Wikis:
link=[1] Zeldapendium
link=[2] Nintendo Wiki