Lakito

Aus MarioWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lakito
LakitoSM64.png
Lakito, der Kameramann
Informationen
Erster Auftritt Super Mario 64 (1996)
Letzter Auftritt Super Mario 64 DS (2004)
Spezies Angler-Lakitu
Mitglied in Lakita AG

Lakito ist ein freundlicher Angler-Lakitu, der im Auftrag der Lakita AG in Super Mario 64 und dessen Remake Super Mario 64 DS die Kamera für Mario trägt. Diese ist anstelle eines 1-Up-Pilzes an seiner Angelrute befestigt.

Geschichte

Super Mario 3D-Serie

Super Mario 64

Im Vorspann des Spieles fliegt Lakito um Peachs Schloss herum, anschließend fliegt er zu einer gerade aus dem Boden gewachsenen Röhre, der Mario entsteigt, um das Abenteuer zu beginnen. Auf seinem Weg zum Schloss wird er von Lakito aufgehalten, welcher sich vorstellt, und sagt, er sei Kameramann und werde Mario beim Einsammeln der Power-Sterne filmen. Außerdem erklärt er Mario, wie die Steuerung der Kamera funktioniert. Nachdem er seine Erklärung vollendet hat, beginnt das Abenteuer. Wie er versprochen hatte, nimmt er Mario ununterbrochen auf, man sieht ihn dabei jedoch fast nie. Nur in Spiegeln, wie z.B. dem im Spiegelraum des Schlosses, bekommt man Lakito noch zu Gesicht, da er Mario für die Aufnahme auf Schritt und Tritt folgt, und das, was er aufnimmt, wird dem Spieler auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.

Super Mario 64 DS

Hier hat sich das Intro ein wenig verändert. Wieder fliegt Lakito um das Schloss herum, doch diesmal steht der am Dach schlafende Yoshi im Fokus der Kamera. Anschließend filmt Lakito, wie nacheinander drei Röhren erscheinen, aus denen Mario, Luigi und Wario erscheinen. Während diese ins Schloss rennen, legt sich Yoshi dort schlafen, wo vorhin die drei Röhren waren. Lakito spricht ihn an und erzählt ihm, dass Mario und Co. verschwunden seien.

„Yoshi, Yoshi...

Mario ist noch nicht zurück...“

—'Lakito', Super Mario 64 DS

Erst, als er die Luftblase, die sich auf Yoshis Mund gebildet hat, mit seiner Kamera zerplatzt, wacht der Dino auf. Lakito fliegt schnell davon; nun beginnt das Abenteuer.

Sobald man beim Tor des Schlosses angelangt ist, erscheint Lakito wieder, und erklärt, dass man einen Schlüssel brauche, und ein Häschen diesen gemopst habe.

„Oh oh. Die Tür ist verschlossen?
Hmm. Eben habe ich ein Kaninchen gesehen, das einen Schlüssel im Maul trug.
Schau auf der Karte des Touchscreens nach. Yoshi!“

—'Lakito', Super Mario 64 DS

Von da an sieht man Lakito, der einen wie auch schon im Vorgänger während des gesamten Abenteuers aufnimmt, nur noch, wenn man einem Spiegel gegenüber steht; es ist unmöglich, ihn zu berühren.
Betritt man Wummps Wuchtwall zum ersten Mal, so meldet sich Lakito zu Wort und bringt ihm das Anschleichen an schlafende Gegner - hierbei handelt es sich um schlafende Piranha-Pflanzen - bei. Auch beim erstmaligen Betreten der Kurse Bibberberg Bob und Lava Lagune gibt er Hinweise.

Auftritte in Spin-Offs

Super Smash Bros.-Serie

Super Smash Bros.

In Super Smash Bros. hat Lakito einen kleinen Cameo-Auftritt, er fliegt nach einigen Minuten rechts im Hintergrund von Peachs Schloss.

Trivia

Namensbedeutung

Sprache Name Bedeutung
Deutsch Lakito
Englisch Lakitu Bros. Lakitu-Brüder
Koreanisch 김수한무 형제

Kimsuhanmu Hyeongje

Lakitu Brothers

(김수한무 형제 ist koreanisch für Lakitu)